SSC Neapel übernimmt die Spitze

Gonzalo Higuain und Dries Mertens

19. Spieltag der Serie A

SSC Neapel übernimmt die Spitze

Der SSC Neapel hat am 19. Spieltag der italienischen Fußball-Meisterschaft 5:1 (2:0) bei Abstiegskandidat Frosinone Calcio und die Tabellenführung übernommen. Für Neapel trafen Raul Albiol (20.), Top-Torjäger Gonzalo Higuain mit einem Doppelpack (30./Foulelfmeter, 60.), Marek Hamsik (59.) und Stürmer Manolo Gabbiadini (71.).

Der bisherige Tabellenführer Inter hatte zuvor durch ein Last-Minute-Elfmeter-Tor von Domenico Berardi (90.+5 Minute) 0:1 (0:0) gegen Sassuolo Calcio verloren. Für Inter, den neuen Klub des ehemaligen Wolfsburgers Ivan Perisic, war es die dritte Niederlage in den vergangenen elf Spielen.

Auch dank Weltmeister Sami Khedira setzte Bayern Münchens Champions-League-Gegner Juventus Turin am Sonntagabend die Aufholjagd fort und eroberte Tabellenplatz zwei in der Serie A. Das 2:1 (1:0) des Meisters der vergangenen vier Jahre beim Tabellen-13. Sampdoria Genua war der neunte Sieg in Serie. Khedira erzielte in der 47. Minute das 2:0.

Rüdiger von Entlein zum Schwan

Trotz des ersten Tors von Antonio Rüdiger hatte der AS Rom zuvor einen Big Point im Kampf um die Europacup-Qualifikation verpasst. Die Roma, die den begehrten fünften belegt, kam nach dem frühen Führungstor des Ex-Stuttgarters (4.) nur zu einem 1:1 (1:0) gegen den Tabellensechsten AC Mailand. Dennoch hat Rom weiter fünf Punkte Vorsprung auf Milan.

Rüdiger wurde von den italienischen Medien für seinen Treffer nach wochenlanger Kritik in gewohnt blumiger Sprache gefeiert. "Das Märchen wird Wirklichkeit. Das hässliche Entlein ist ein Schwan geworden", schrieb die Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport, die dem 22-Jährigen die beste Note unter den Römern erteilte. Rüdiger sei die wahre Rettung in der ansonsten bröckeligen Mannschaft von Trainer Rudi Garcia gewesen. Der Corriere dello Sport bescheinigte Rüdiger "höchst geschicktes Timing und große Koordination".

Boateng wird eingewechselt

Der frühere Schalker Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng absolvierte für Mailand sein erstes Spiel seit seiner Rückkehr zu den Rossoneri. Der 28-Jährige wurde in der 56. Minute eingewechselt und überzeugte auf Anhieb. "Äußerst mobil und mit klarem Kopf. Boateng ist schon bestens in der Mannschaft integriert. Er ist eine wertvolle taktische Waffe", kommentierte die Gazzetta.

Derweil feierte Lazio Rom ohne Weltmeister Miroslav Klose einen wichtigen und überraschenden Sieg und wahrte seine kleine Chance auf die Europacup-Teilnahme. Beim Tabellenzweiten AC Florenz gewannen die Römer mit 3:1 (1:0) und verkürzten den Rückstand auf die Roma auf sieben Punkte. Deutschlands Rekord-Länderspieltorschütze Klose saß 90 Minuten auf der Bank.

sid/dpa/red | Stand: 10.01.2016, 22:47

Serie A

Rang Team S P
1. CFC Genua 1893 2 6
2. US Sassuolo 2 6
2. Sampdoria Genua 2 6
2. Juventus Turin 2 6
5. AS Rom 2 4
  ...    
18. Atalanta Bergamo 2 0
19. Crotone Calcio 2 0
20. FC Empoli 2 0
Darstellung: