Barca gerät nur kurz außer Tritt

Messi (l.) und Neymar bejubeln ein Barca-Tor

Primera Division

Barca gerät nur kurz außer Tritt

Gegen Celta de Vigo kam der FC Barelcona eine Halbzeit lang nicht richtig auf Touren - aber dann rollte der Offensivexpress. Atletico Madrid hält allerdings weiter Schritt.

Der FC Barcelona behält auch nach dem 24. Spieltag seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der spanischen Primera Division. Die Katalanen gewannen am Sonntagabend (14.02.16) mit 6:1 (1:1) gegen Celta Vigo und zeigten dabei in der zweiten Halbzeit pure Spielfreude.

Stürmerstar Luis Suarez erzielte einen Hattrick (59./75./82.), nachdem ihm Weltfußballer Lionel Messi den dritten Treffer kurios aufgelegt hatte: Der Argentinier spielte einen Foulelfmeter als kurzen Pass nach vorne auf Suarez, der nur noch einschieben musste.

Messi selbst (28.), der Ex-Schalker Ivan Rakitic (85.) und Neymar (90.+1) trafen außerdem für Barcelona. Der Schwede John Guidetti (39.) hatte zwischenzeitlich für Celta per Foulelfmeter ausgeglichen.

Torres hilft Atletico

Auch Atletico Madrid gedwann und ist nach dem 1:0 (1:0) beim FC Getafe weiter erster Verfolger von Barcelona.

Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone gewann dank eines Treffers von Fernando Torres in der ersten Minute mit 1:0 (1:0).

Kroos mit Tor-Debüt

Real Madrids Toni Kroos (r.) und Dani Carvajal

Mit seinem ersten Saisontor hat Toni Kroos Real Madrid zum fünften Sieg in der Primera Division unter Trainer Zinedine Zidane geführt und auf vier Punkte hinter Barcelona gehalten. Kroos erzielte am Samstag beim 4:2 (3:1) gegen Athletic Bilbao das entscheidende 3:1 kurz vor der Pause (45.).

Es war Reals 5.800. Tor in der Liga-Geschichte. Cristiano Ronaldo brachte die "Königlichen" früh in Führung (3.). Nach dem Ausgleich durch Eraso (10.) stellte James Rodriguez (38.) die Weichen auf Sieg. Ronaldo erhöhte mit seinem 21. Saisontreffer auf 4:1 (86.), ehe Elustondo den Schlusspunkt setzte (90.).

Keine Krokodile im gegnerischen Strafraum

Die Sportzeitung "As" forderte Kroos auf, sich häufiger ins Angriffsspiel einzuschalten. "Kroos konnte sich bei seinem Treffer davon überzeugen, dass es im gegnerischen Strafraum keine Krokodile gibt", witzelte das Blatt am Sonntag. Der Deutsche war bis zur Partie gegen den Tabellensechsten fast der einzige Real-Stammspieler gewesen, der in dieser Spielzeit noch keinen Treffer erzielt hatte.

Sein bis dato letztes Tor für die Madrilenen lag fast zehn Monate zurück. Im Bernabéu-Stadion hatten die Fans gar 15 Monate auf einen Treffer von Kroos warten müssen.

red/sid/dpa | Stand: 14.02.2016, 22:24

Primera Division

Rang Team S P
1. FC Barcelona 38 91
2. Real Madrid 38 90
3. Atletico Madrid 38 88
4. FC Villarreal 38 64
5. Athletic Bilbao 38 62
  ...    
18. Rayo Vallecano 38 38
19. FC Getafe 38 36
20. UD Levante 38 32
Darstellung: