Real Madrid verliert die Spitze aus den Augen

Real-Trainer Zidane

Primera Division

Real Madrid verliert die Spitze aus den Augen

Real Madrid hat im Kampf um die spanische Fußball-Meisterschaft weiter an Boden verloren. Die Königlichen kamen am Sonntag (21.02.16) beim FC Málaga über ein 1:1 (0:1)-Remis nicht hinaus.

Damit konnte Tabellenführer FC Barcelona seinen Vorsprung auf Real auf neun Punkte ausbauen. Cristiano Ronaldo brachte Madrid in der 33. Minute nach einem Freistoß von Weltmeister Toni Kroos per Kopfball in Führung. Der Schiedsrichter übersah allerdings, dass der Portugiese im Abseits gestanden hatte. Zwei Minuten später scheiterte Ronaldo mit einem Elfmeter an Málagas Torwart Carlos Kameini. Raúl Albentosa (67.) erzielte nach der Pause den Ausgleich für die Andalusier.

Auch Reals Stadtrivale Atlético ließ Federn: Der Tabellenzweite musste sich am Sonntagabend gegen den Vierten FC Villarreal mit einem 0:0 begnügen. Das Team von Trainer Diego Simeone hat damit auch schon acht Zähler Rückstand auf Barca.

Neymar und Suarez treffen, Messi nicht

Die südamerikanischen Stars Luis Suarez aus Uruguay (6.) und der Brasilianer Neymar (39.) hatten tags zuvor für den FC Barcelona den Dreier beim Tabellendrittletzten gesichert. Weltfußballer Lionel Messi ging leer aus. Suarez war zum 25. Mal in dieser Saison erfolgreich, Neymar erhöhte sein Trefferkonto auf 18.

Ter Stegen wieder auf der Bank

Messi (l.) im Punktspiel auf Gran Canaria

Messi (l.) im Punktspiel auf Gran Canaria

Für die Gastgeber hatte der Brasilianer Willian Jose da Silva (10.) zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen können. Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen saß in der Liga wieder auf der Bank und musste Claudio Bravo den Vortritt lassen. Barca führt die Tabelle mit 63 Punkten weiter souverän an. Die schärfsten Verfolger treten erst am Sonntag an.

sid | Stand: 21.02.2016, 22:44

Darstellung: