Manchester-Klubs im Gleichschritt an der Spitze

Citys Spieler bejubeln den Treffer von Kevin de Bruyne (M.)

Premier League

Manchester-Klubs im Gleichschritt an der Spitze

Die beiden Manchester-Klubs sind in der Premier League weiter das Maß der Dinge. Auch der FC Arsenal feierte einen Erfolg. Liverpool tritt auf der Stelle.

Der ehemalige Bundesligaprofi Kevin de Bruyne schoss die "Citizens" zurück an die Tabellenspitze der englischen Premier League. Dank des Treffers des Belgiers (67.), der einst beim VfL Wolfsburg spielte, setzte sich die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola am Samstagabend (30.09.2017) im Spitzenspiel beim FC Chelsea mit 1:0 (0:0) durch.

City hat nach sieben Spieltagen 19 Zähler auf dem Konto und liegt vor dem punktgleichen Manchester United. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Leroy Sané stand bei Manchester City in der Startelf.

Herbe Pleite für Huddersfield

Aufsteiger Huddersfield Town kassierte seine zweite Sasioniederlage und zahlte erstmals richtig Lehrgeld. Die Elf des deutschen Teammanagers David Wagner geriet gegen Dortmunds Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur mit 0:4 (0:3) unter die Räder.

Tottenhams Harry Kane (.) und Huddersfields Christopher Schindler

Tottenhams Harry Kane (.) und Huddersfields Christopher Schindler

Stürmerstar Harry Kane (9. Minute) brachte die Gäste nach einem Ballverlust des ehemaligen Dortmunders Chris Löwe bereits früh in Führung. Nur wenig später erhöhte "Spurs"-Verteidiger Ben Davis (12.) per Lupfer, bevor Kane (24.) mit seinem elften Saisontreffer im neunten Pflichtspiel nachlegte. In der Nachspielzeit stellte Moussa Sissoko (90.+1) den Endstand her.

Zuvor hatte Huddersfield überhaupt erst drei Gegentore in sechs Ligaspielen kassiert. Gegen Tottenham war der Aufsteiger vor allem in den ersten 45 Minuten ohne Chance. Wagner hatte beim ersten Aufeinandertreffen mit einem Schwergewicht der Liga in Löwe, Torwart Jonas Lössl, Christopher Schindler und Elias Kachunga vier Spieler mit Bundesliga-Erfahrung für die Startelf nominiert.

Nach drei Pflichtspielsiegen zu Beginn wartet Huddersfield wettbewerbsübergreifend seit sechs Partien auf einen Sieg. Die "Spurs" bleiben seit der 1:2-Heimniederlage am zweiten Spieltag gegen den FC Chelsea weiter ungeschlagen.

Manchester United mit nächstem Kantersieg

Romelu Lukaku (r.) feiert seinen Treffer

Romelu Lukaku (r.) feiert seinen Treffer.

Noch komplett ohne Saisonniederlage ist Manchester United. Der Rekordmeister hat den Tabellenletzten Crystal Palace souverän mit 4:0 (2:0) geschlagen und damit zumindest für kurze Zeit die Tabellenführung übernommen. Die "Red Devils" siegten im Old Trafford dank Toren von Juan Mata (3.), Marouane Fellaini (35./49.) und Romelu Lukaku (86.), der als erst zweiter Spieler der Premier-League-Geschichte nach Andrew Cole sieben Treffer in den ersten sieben Saisonspielen erzielte.

Krisenclub Crystal Palace erlitt im siebten Spiel bereits die siebte Niederlage und hat in dieser Saison noch kein einziges Tor erzielt - ein einmaliger Negativrekord in der Premier League.

Arsenal zu Hause weiter makellos

Der FC Arsenal geht unterdessen mit einer makellosen Heimbilanz in die Länderspielpause. Ohne den angeschlagenen Mesut Özil siegten die "Gunners" am Sonntag (01.10.2017) zuhause mit 2:0 (1:0) gegen Brighton & Hove Albion. Nacho Monreal (16.) und Alex Iwobi (56.) trafen für die "Gunners", die wettbewerbsübergreifend bisher alle Heimspiele in dieser Saison gewonnen haben.

Arsenal-Coach Arsène Wenger hatte in der Startaufstellung auf den deutschen Nationalspieler Shkodran Mustafi gesetzt, während Per Mertesacker nur auf der Bank saß. Bei Aufsteiger Brighton spielte der ehemalige Ingolstädter Pascal Groß von Beginn an.

Joselu trifft gegen Klopp

Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp hat indes erneut Punkte verspielt. Beim Aufsteiger Newcastle United kamen die "Reds" am Sonntag nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Philippe Coutinho (29.) brachte die Gäste im St James' Park von Newcastle zwar zunächst mit seinem Tor in Führung. Doch wenig später traf Joselu (36.), früher in der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt und Hannover 96, zum Ausgleich für die Hausherren.

Für den FC Liverpool, bei dem der deutsche Nationalspieler Emre Can nur auf der Bank saß, war es bereits das dritte Remis in der laufenden Saison. Die Reds bleiben damit während der Länderspielpause auf dem siebten Tabellenplatz.

sid/dpa/red | Stand: 01.10.2017, 19:29

Darstellung: