Premier League - Remis zwischen Arsenal und Chelsea

Arsenals Jack Wilshere (l.) und Chelseas Eden Hazard im Laufduell um den Ball

Premier League

Premier League - Remis zwischen Arsenal und Chelsea

Der FC Arsenal und der FC Chelsea haben sich in der Premier League in einem turbulenten Stadtderby mit einem 2:2 (0:0) getrennt.

Im Duell zwischen dem zuvor Tabellenzweiten Chelsea und dem Fünften Arsenal gab es somit zumindest tabellarisch nur Verlierer. Beide Londoner Teams rutschen durch die Punkteteilung einen Rang ab.

Später Ausgleich durch Bellerin

Jack Wilshere hatte Arsenal am Mittwoch (03.01.2017) in der 63. Minute in Führung gebracht, ehe Eden Hazard für Chelsea per Foulelfmeter nur vier Minuten später den Ausgleich erzielte. Als der Spanier Marcos Alonso in der 84. Minute aus kurzer Distanz sogar zur Führung für die "Blues" traf, sah es so aus, als hätte Arsenal die Partie endgültig aus der Hand gegeben. Doch in den letzten Spielminuten warf die Mannschaft von Arsène Wenger noch einmal alles nach vorn, hatte etliche Gelegenheiten und kam durch Hector Bellerins Gewaltschuss (90. +2) zum letztlich verdienten 2:2.

In einer turbulenten Partie kreierten beide Teams gegen eher mäßige Defensivreihen etliche Torgelegenheiten, doch gerade die Gäste von Trainer Antonio Conte gingen viel zu fahrlässig mit ihren Hochkarätern um. Beide Mannschaften hatten außerdem Aluminiumtreffer zu verzeichnen. Durch den späten Ausgleich fühlten sich die "Gunners" bei Abpfiff wohl eher als moralischer Sieger, wirkten aber auch nicht so richtig zufrieden. Der Rückstand auf Rang vier ist schließlich nun schon auf fünf Zähler angewachsen.

City souverän

Manchester Citys Raheem Sterling feiert das frühe 1:0, Kevin de Bruyne freut sich im Hintergrund

Manchester Citys Raheem Sterling feiert das frühe 1:0, Kevin de Bruyne freut sich im Hintergrund

Tabellenführer Manchester City ist dagegen wieder auf Erfolgskurs. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola kam am Dienstag (02.01.2018) in ihrem ersten Spiel des Jahres zu einem ungefährdeten 3:1 (2:0) gegen den FC Watford und unterstrich die Ambitionen auf die Meisterschaft. ManCity führt die Tabelle mit 15 Punkten Vorsprung auf den Zweiten Manchester United souverän an. Bereits in der ersten Minute brachte Raheem Sterling die "Citizens" in Führung, wenig später grätschte Watfords Christian Kabasele (13. Minute) den Ball ins eigene Tor.

Im zweiten Durchgang baute Sergio Agüero (63.) den Vorsprung aus, Andre Gray (82.) erzielte den Ehrentreffer für Watford. Nach dem Premier-League-Rekord von 18 Erfolgen nacheinander hatten die weiterhin ungeschlagenen "Citizens" an Silvester nur 0:0 bei Abstiegskandidat Crystal Palace gespielt.

Turbulente Schlussphase in Burnley

Tags zuvor hatte der FC Liverpool einen erfolgreichen Jahresauftakt gefeiert. Das Team von Trainer Jürgen Klopp setzte sich am Montag (01.01.2018) beim FC Burnley nach einer ereignisreichen Schlussphase noch mit 2:1 (0:0) durch und festigte damit Platz vier in der Tabelle. Den Siegtreffer für die "Reds" erzielte der frühere Augsburger Ragnar Klavan in der vierten Minute der Nachspielzeit. Liverpool war bei Wind und Regen im Stadion Turf Moor zunächst durch Sadio Mané (61. Minute) in Führung gegangen. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang Johann Gudmundsson (87.) der Ausgleich für Burnley, bevor Klavan seinen Coach Klopp schließlich doch noch jubeln ließ. "Es war eine unglaublich schwere Aufgabe heute", sagte Klopp nach Spielende.

Manchester United siegte auswärts 2:0 (0:0) gegen den FC Everton und eroberte Rang zwei zurück. Der englische Rekordmeister setzte sich nach Toren von Anthony Martial (57.) und Jesse Lingard (81.) bei Everton durch und zog am FC Chelsea vorbei.

Siege auch für Leicester und Newcastle

Der zweite deutsche Trainer in der Premier League, David Wagner, hat mit Huddersfield Town eine 0:3-Pleite bei Leicester City kassiert. Der Aufsteiger unterlag durch Treffer von Riyad Mahrez (53.), Islam Slimani (60.) und Marc Albrighton (92.) deutlich, bleibt mit 24 Punkten aber im Mittelfeld der Tabelle.

Einen Befreiungsschlag feierte Newcastle United. Das Team von Trainer Rafael Benitez siegte durch einen Treffer von Ayoze Perez (73.) mit 1:0 bei Abstiegskandidat Stoke City und kletterte in der Tabelle vorerst auf Rang 13.

Thema in Sport aktuell, Deutschlandfunk, 02.01.2018, 22:50 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 03.01.2018, 22:42

Darstellung: