FA Cup - Zweitligist wirft Titelverteidiger Arsenal raus

Jubel bei Nottingham Forrest über den Sieg gegen Arsenal

3. Runde im englischen Pokal

FA Cup - Zweitligist wirft Titelverteidiger Arsenal raus

Der englische Rekord-Pokalsieger FC Arsenal ist erstmals unter Trainer Arsène Wenger schon in der dritten Runde des englischen FA Cups ausgeschieden. Ohne zahlreiche Stammspieler unterlag der Titelverteidiger am Sonntag (07.01.2018) überraschend mit 2:4 (1:2) bei Nottingham Forest.

Der Tabellen-14. der zweiten Liga brachte den Sieg sogar in Unterzahl über die vierminütige Nachspielzeit. Eric Lichaj (20./44. Minute) mit einem Doppelpack sowie Ben Brereton (64.) und Kieran Dowell (85.) jeweils per Strafstoß sorgten im Stadion City Ground für die Sensation.

Dem deutschen Weltmeister Per Mertesacker, der von Beginn an spielte, gelang der Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Arsenal (23.). Das Anschlusstor von Danny Welbeck (79.) machte es nur noch kurz spannend. In der 89. Minute sah Joe Worrall nach einem Foul die Rote Karte.

Wenger verzichtet auf zahlreiche Stars

Trainer Wenger, der wegen einer Drei-Spiele-Sperre auf der Tribüne Platz nehmen musste, verzichtete in Nottingham auf zahlreiche Stammspieler, darunter die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Shkodran Mustafi.

Auch der französische Stürmer Alexandre Lacazette und der von mehreren Klubs umworbene Chilene Alexis Sanchez standen nicht im Kader. Dafür gab Wenger, dessen Mannschaft in der Liga nur auf Platz sechs steht, zahlreichen Nachwuchsspielern eine Chance.

Lockerer Sieg für Manchester City

Leroy Sané jubelt nach seinem Tor gegen Burnley

Leroy Sané jubelt nach seinem Tor gegen Burnley

Premier-League-Spitzenreiter Manchester City ist dagegen auch im englischen Fußball-Pokal auf Erfolgskurs.Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola mit den deutschen Nationalspielern Leroy Sané und Ilkay Gündogan in der Startelf gewann am Samstag (06.01.2018) ihr erstes FA-Cup-Spiel der Saison gegen den Ligakonkurrenten FC Burnley nach einer klaren Steigerung im zweiten Durchgang letztendlich souverän mit 4:1 (0:1) und erreichte die vierte Runde.

Für Manchester drehte der Argentinier Sergio Agüero nach der Gästeführung durch Ashley Barnes (25. Minute) mit einem Doppelschag jeweils nach Vorlage von Gündogan die Partie (56., 58.). Sané erhöhte auf 3:1 (71.) und bereitete den vierten Treffer von Bernardo Silva (82.) vor.

Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town gewann mit dem deutschen Teammanager David Wagner 2:1 (0:0) bei Zweitligist Bolton Wanderers. Für Huddersfield trafen Rajiv van La Parra (51.) und Daniel Williams (52.), Derik Osede (64.) brachte Bolton noch einmal heran.

ManUnited und Liverpool auch durch

Bereits am Freitag (05.01.18) hatten sich Jürgen Klopp und sein FC Liverpool bereits mit 2:1 (1:0) gegen Lokalrivale FC Everton durchgesetzt. Neuzugang Virgil van Dijk (84.) gelang bei seinem Liverpool-Debüt der entscheidende Treffer.

Manchester United tat sich gegen Zweitligist Derby County lange schwer, bevor Jesse Lingard (84.) und Romelu Lukaku (90.) zum 2:0 (0:0) trafen.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 07.01., ab 22.50 Uhr

sid/red | Stand: 06.01.2018, 21:01

Darstellung: