Everton überrascht ManCity

Evertons Romelu Lukaku und Kevin Mirallas jubeln über die Führung gegen Manchester City

Ligapokal in England

Everton überrascht ManCity

Das Endspiel um den englischen League Cup könnte zum Liverpool-Derby werden.

Im zweiten Halbfinale gewann der FC Everton sein Heim-Hinspiel gegen Manchester City überraschend mit 2:1 (1:0) und hat damit wie der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp eine gute Ausgangsposition für das zweite Duell in drei Wochen. Die Reds hatten am Vortag 1:0 (1:0) bei Stoke City gesiegt. Ramiro Mori (45.+1) brachte die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung. Der eingewechselte Jesus Navas (76.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für den Tabellendritten der Premier League, doch der Belgier Romelu Lukaku (78.) schlug postwendend für die Toffees zurück.

Stand: 06.01.2016, 23:07

Darstellung: