Arsenal nimmt erste Hürde im FA Cup

Arsenals Olivier Giroud (l.) und Gabriel Paulista jubeln

3. Runde im FA Cup

Arsenal nimmt erste Hürde im FA Cup

Der FC Arsenal hat seine erste Hürde auf dem Weg zu einem historischen Erfolg im englischen Fußball-Pokal übersprungen. Wayne Rooney bewahrte unterdessen Manchester United vor einer Blamage. Und der FC Chelsea setzte seinen Aufwärtstrend fort.

Arsenal, der FA-Cup-Sieger der vergangenen beiden Jahre bezwang den Liga-Rivalen FC Sunderland am Samstag ohne die geschonten Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker mit 3:1 (1:1). Seit den Blackburn Rovers (1884 bis 1886) hat kein Verein den ältesten Pokal-Wettbewerb der Welt dreimal in Serie gewonnen.

Beide Mannschaften traten zum Einstieg in der 3. Runde mit einer B-Elf an, Teammanager Arsene Wenger schonte neben Özil und Mertesacker drei weitere Spieler. Das 0:1 für den Premier-League-Vorletzten durch Jeremain Lens (17.) konterten Joel Campbell (26.), Aaron Ramsey (72.) und Olivier Giroud (75.) für den Tabellenführer.

Rooney-Elfmeter rettet Manchester United

Derweil ist Manchester United mit dem in der Kritik stehenden Teammanager Louis van Gaal nur mit viel Glück einer weiteren Blamage entgangen. Im Heimspiel gegen den Tabellenneunten der zweiten Liga, Sheffield United, sicherte erst ein Elfmeter-Tor von Englands Fußballer des Jahres, Wayne Rooney, (93.) den 1:0-Sieg und bewahrte United vor einem Wiederholungsspiel.

Bis dahin hatte Manchester, das wettbewerbsübergreifend im zehnten Heimspiel in Folge ohne Tor in der ersten Halbzeit blieb, nur einen einzigen Schuss aufs Sheffield-Tor zu verzeichnen. Nationalmannschafts-Kapitän Bastian Schweinsteiger stand 90 Minuten auf dem Platz.

Manchester City gewinnt locker

Auch Manchester City gewann sein Auftaktspiel. Bei Norwich City trafen Sergio Agüero (16.), Kelechi Iheanacho (31.) und der frühere Wolfsburger Kevin De Bruyne (78.) beim 3:0 (2:0).

Chelsea feiert vierten Sieg unter Hiddink

Der FC Chelsea setzte am Sonntag seinen Aufwärtstrend unter Trainer Guus Hiddink fort. Die Mannschaft des niederländischen Fußball-Lehrers bezwang den Drittligisten Scunthorpe United mit 2:0 (1:0). Der englische Meister blieb damit im vierten Pflichtspiel unter dem Nachfolger des beurlaubten José Mourinho ungeschlagen. Spaniens Nationalspieler Diego Costa traf in der 13. Minute zur Führung für die Londoner. Nach dem Seitenwechsel an der Stamford Bridge sorgte der eingewechselte Ruben Loftus-Cheek in der 68. Minute für die Entscheidung.

Kane schießt Tottenham ins Wiederholungsspiel

Nationalstürmer Harry Kane hat die Tottenham Hotspur mit einem verwandelten Handelfmeter kurz vor Schluss ins Wiederholungsspiel geschossen. Der Angreifer sorgte mit seinem Treffer am Sonntag für den 2:2-Ausgleich gegen Leicester City. Der Überraschungszweite der Premier League sah dabei lange Zeit wieder Sieger aus. Marcin Wasilewski (19. Minute) und der Ex-Mainzer Shinji Okazaki (48.) drehten vor 35.805 Zuschauer an der White Hart Lane die Partie, nach dem die Gastgeber durch Christian Eriksen in der achten Minute mit 1:0 in Führung gegangen waren.

Der deutsche Teammanager Jürgen Klopp hatte sich am Freitag bei seinem FA-Cup-Debüt mit dem FC Liverpool blamiert. Die "Reds" kamen mit einer Elf der Namenlosen beim Viertligisten Exeter City nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus. Ein weiteres Spiel in Liverpool muss nun die Entscheidung bringen.

Stand: 10.01.2016, 20:36

Darstellung: