Costa Rica siegt im Elfmeterschießen

Jubel bei Costa Rica

Costa Rica - Griechenland 6:4 n.E.

Costa Rica siegt im Elfmeterschießen

Achtelfinal-Drama Teil drei - Elfmeterschießen Teil zwei: Im vierten Ausscheidungsmatch der WM bezwang Costa Rica im Außenseiterduell Griechenland mit 6:4 nach Elfmeterschießen.

Die Hellenen trafen in letzter Minute und retteten sich mit dem 1:1 in die Verlängerung. Nach einem Platzverweis Mitte der zweiten Hälfte musste Costa Rica in Unterzahl auskamen, schaffte es aber ins Elfmeterschießen. Dort wurde Keeper Keylor Navas zum Held, als er den Elfmeter des Ex-Bochumers Theofanis Gekas hielt - Costa Rica siegte 6:4.

Der entscheidende Elfmeterschütze Michael Umana sagte: "Ich bin ganz ruhig geblieben, weil ich letzte Nacht davon geträumt habe, den entscheidenden Elfmeter zu schießen. Ich habe meinen Mitspielern versprochen, zu treffen. Es ist ein großartiger Erfolg für unsere Mannschaft und für ein so kleines Land wie Costa Rica mit seinen nur vier oder fünf Millionen Einwohnern." Costa Ricas Trainer Jorge Luis Pinto ergänzte: "Unser Selbstvertrauen beim Elfmeterschießen war unglaublich. Für mich ist das ein sehr emotionaler Moment. Nach dem Platzverweis haben wir gelitten."

Lange ein schwaches Spiel in Recife

Costa Rica, Griechenland, Michael Umana gegen Karagounis

Michael Umana (l.) gegen Giorgos Karagounis

Costa Rica agierte von seinen bisherigen Leistungen weit entfernt, spielerisch lief kaum etwas zusammen. Griechenland hatte immerhin die beste Offensivaktion vor der Pause: Salpingidis lief in eine Linksflanke von José Holebas, scheiterte aus kurzer Distanz aber am Bein von Costa Ricas Torwart Navas (37.).

Nach der Pause hatte Costa Ricas Stratege Bryan Ruiz seinen Moment: Nach Pass von links von Christian Bonanos nutzte er einen kleinen Freiraum, zog aus 17 Metern ab und traf flach ins untere rechte Eck (52.). Eine Minute später klärte Vasilios Torosidis eine Linksflanke mit der Hand - Schiedsrichter Ben Williams aus Australien übersah das Handspiel jedoch. Nach Gelb-Rot für Oscar Duarte wegen wiederholten Foulspiels (66.) durfte Griechenland die Aufholjagd in Überzahl angehen.

Dortmunder Sokratis schlägt spät zurück

Costa Rica, Griechenland, Ball im Netz zum 1 zu 0

Costa Ricas erster Treffer

Aber das Drama nahm erst spät seinen Lauf: Dortmunds Verteidiger Sokratis staubte nach einem Gekas-Drehschuss doch noch zum 1:1 ab (90.). Sokratis erzielte sein erstes Tor für das Nationalteam überhaupt. Euphorisch stürmte Griechenland sogar noch weiter, aber den Kopfball von Kostas Mitroglou konnte Keeper Navas entschärfen (90.+4).

Navas wurde zum Held von Costa Rica

Costa Rica, Griechenland, Torhüter Keylor Navas

Costa Ricas Torhüter Keylor Navas

In der Verlängerung drängte Griechenland auf die Führung. Ab sowohl bei Lazaros' Konter als auch bei Mitroglous Versuch blieb Costa Ricas Torwart Navas Sieger.

Im Elfmeterschießen trafen zunächst fast alle souverän. Beim Stande von 3:4 hielt Navas gegen Gekas, in dem er den Ball mit dem linken Arm abwehrte. Umana machte mit dem 5:3 alles klar.

Niederlande nächster Gegner von Costa Rica

Costa Rica trifft im Viertelfinale am Samstag in Salvador auf die Niederlande. Die "Elftal" hatte sich durch einen späten Doppelschlag glücklich mit 2:1 gegen Mexiko durchgesetzt. Beide Achtelfinals am Sonntag waren also aufregend.

Statistik

Fußball · Weltmeisterschaft2014

Sonntag, 29.06.2014 | 22.00 Uhr

Costa Rica

K. Navas – Gamboa (77. Acosta), Duarte, González, Umaña, Junior Diaz – B. Ruiz, Borges, Tejeda (66. Cubero), Bolanos (83. Brenes) – Campbell

6

Griechenland

Karnezis – Torosidis, Manolas, Sokratis, Holebas – Maniatis (78. Katsouranis), G. Karagounis, Samaris (58. Mitroglou) – Salpingidis (69. Gekas), Samaras, Christodoulopoulos

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 B. Ruiz (52.)
  • 1:1 Sokratis (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte K. Navas
  • gelbrote Karte Duarte (66./wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte B. Ruiz
  • gelbe Karte Tejeda
  • gelbe Karte Manolas
  • gelbe Karte Samaris

Zuschauer:

  • 41242

Schiedsrichter:

  • Benjamin Jon Williams (Australien)

Vorkommnisse:

  • Granados (Costa Rica) sieht auf der Ersatzbank die Gelbe Karte (57.). Elfmeterschießen: Borges 2:1, Mitroglou 2:2 - B. Ruiz 3:2, Christodoulopoulos 3:3 - Gonzáles 4:3, Holebas 4:4 - Campbell 5:4, Gekas verschießt - Umana 6:4

cke | Stand: 30.06.2014, 01:13

Darstellung: