Niederlande gewinnen Hitzedrama von Fortaleza

Torjubel Sneijder

Niederlande - Mexiko 2:1

Niederlande gewinnen Hitzedrama von Fortaleza

Die Niederlande haben aufopferungsvoll kämpfende Mexikaner aus dem Turnier geworfen. Die Entscheidung fiel in einer dramatischen Schlussphase.

Die Niederlande stehen im Viertelfinale der WM in Brasilien. In einer dramatischen Hitzeschlacht in Fortaleza besiegte das Team von Trainer Louis van Gaal Mexiko mit 2:1. Wesley Sneijder (87.) und Klaas-Jan Huntelaar (90.+3/Foulelfmeter) trafen für die "Elftal". Giovani dos Santos (48.) hatte die Mexikaner bei mehr als 30 Grad und rund 70 Prozent Luftfeuchtigkeit in Führung gebracht. "Das ist der pure Adrenalinkick", sagte Huntelaar. "Das ist das, wovon man als kleiner Junge träumt: reinzukommen und das entscheidende Tor zu machen. Das ist einfach phantastisch."

"Elftal"-Trainer Louis van Gaal meinte: "Die Spieler haben gezeigt, dass sie bis zum Ende an den Sieg geglaubt haben. Wir waren auch physisch sehr stark, wir waren am Ende fitter und frischer als Mexiko. Das gibt uns riesiges Selbstvertrauen." Sein Gegenüber Miguel Herrera war verzweifelt: "Das Ergebnis ist total ungerecht. Wir haben super Arbeit verrichtet, das Führungstor erzielt. Und der Gegner hat gar nichts gemacht. Es ist sehr traurig und unglücklich für uns. Die Weltmeisterschaft ist gegen Mexiko."

Die Niederlande beginnen schwach ...

Im Glutofen von Fortaleza hatten sich die Teams zunächst den eher an einen Strandurlaub erinnernden Temperaturen angepasst und waren bemüht, dem Gegner den Ball zu überlassen. Es dauerte rund 15 Minuten, bis Mexiko das Geduldsspiel beendete und etwas mehr nach vorne schob. Besonders Miguel Layun, mit dem der Augsburger Paul Verhaegh auf der rechten Abwehrseite der Niederländer seine liebe Not hatte, und Miguel Herrera sorgten für Bewegung im Spiel der "Tri". Doch ihre Abschlüsse aus der Distanz waren zu ungenau (8./17.). Zudem scheiterte dos Santos aus spitzem Winkel an Jasper Cillessen (41.).

Die "Elftal" blieb dagegen bei der in der Heimat scharf kritisierten Defensivstrategie und spielte sich den Ball eigentlich nur im Mittelfeld zu, bevor dann ein langer Pass in Richtung der fast arbeitslosen Arjen Robben und Robin van Persie geschickt wurde. Nur einmal, in der 20. Minute, kam van Persie im Strafraum artistisch an eine solche Bogenlampe, brachte den Ball aber nicht mit Druck in Richtung Tor. Für Aufregung sorgte dann nur noch eine Aktion von Mexikos Rafael Marquez und Hector Moreno, die Robben im Strafraum gleich doppelt abräumten. Doch Schiedsrichter Pedro Proenca ließ weiterlaufen (45.).

... und hören stark auf

Es war ein Schock für die Niederländer, die genau auf einen solchen Fehler gewartet hatten. Der zweite Schreck folgte nach dem Seitenwechsel, als dos Santos bei einem der vielen Distanzschüsse der Mexikaner mal genauer Maß nahm und das Leder im Tor von Cillessen versenkte (48.). Es war die verdiente Führung für die "Tri" – und der Weckruf für die Niederländer.

Plötzlich trotzte das Team von Trainer van Gaal der Hitze, spielte stürmisch nach vorne und kam zu guten Gelegenheiten. Doch Mexikos Kultkeeper Ochoa zeigte bei einem Schuss aus kürzester Distanz von Stefan de Vrij einen sensationellen Reflex und lenkte das Leder noch an den Innenpfosten (57.). Zudem blieb er auch im Duell gegen den nun stärker werdenden Robben Sieger (74.). Als die "Oranje"-Fans schon zu verzweifeln begannen, kam der große Endspurt der Niederländer. Erst traf Sneijder nach einem Eckball das Leder perfekt und überwand Ochoa, dann fiel Robben im Strafraum und sorgte so für einen Strafstoß. Der eingewechselte Huntelaar behielt die Nerven und entschied die Hitzeschlacht von Fortaleza.

Statistik

Fußball · Weltmeisterschaft2014

Sonntag, 29.06.2014 | 18.00 Uhr

Niederlande

Cillessen – Verhaegh (56. Depay), Vlaar, de Vrij, Blind – Kuyt, N. de Jong (9. Martins Indi), Ge. Wijnaldum – Sneijder – Robben, van Persie (76. Huntelaar)

2

Mexiko

Ochoa – Rodriguez, Márquez, Moreno (46. Reyes) – Aguilar, Layún – Herrera, Salcido, A. Guardado – G. dos Santos (61. Aquino), Peralta (75. Chicharito)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 G. dos Santos (48.)
  • 1:1 Sneijder (88.)
  • 2:1 Huntelaar (90.+4/Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Márquez
  • gelbe Karte Aguilar
  • gelbe Karte A. Guardado

Zuschauer:

  • 58817

Schiedsrichter:

  • Pedro Proenca (Portugal)

phsc | Stand: 29.06.2014, 20:30

Darstellung: