Schlechte Stimmung nach Schalker Niederlage

Schalkes Trainer André Breitenreiter

Europa League: FC Schalke 04 - Schachtjor Donezk 0:3

Schlechte Stimmung nach Schalker Niederlage

Die gute Ausganglage aus dem Hinspiel nutzte nichts: Schalke 04 ist nach dem 0:3 (0:1) in der Zwischenrunde gegen Schachtjor Donezk aus der Europa League ausgeschieden. Die Fans ärgerten sich über die schwache Leistung - und Trainer André Breitenreiter über die Fans.

Vor 45.308 Zuschauern in Gelsenkirchen erzielten der Brasilianer Marlos (27. Minute), der Argentinier Facundo Ferreyra (63.) und Viktor Kowalenko (78.) die Tore für Donezk. Nach Ferreyras entscheidendem 0:2 hatten zahlreiche Zuschauer fluchtartig das Stadion verlassen. Viele der verbliebenen pfiffen die Schalker Spieler aus, beklatschten Fehlpässe und applaudierten dem Gegner.

Breitenreiter sagte, er könne die Enttäuschung der Fans verstehen. "Aber dass es am Ende höhnisch wurde, macht mich nachdenklich. Das hat was mit der Erwartungshaltung zu tun. Hier träumt man ja immer schon von deutschen Meisterschaften und Champions League. Das ist meiner Meinung nach überhaupt nicht realistisch."

Hohe Ziele gesetzt

Allerdings hatte Breitenreiter am Tag vor dem Spiel selbst erstmals explizit vom Gewinn der Europa League und dem Einzug in die Champions League gesprochen. "Mein Wunsch ist es, so weit wie möglich zu kommen und am Ende die Euro League zu gewinnen." Dass der scheidende Manager Horst Heldt nun einen Champions-League-Platz als Ziel ausgegeben habe, finde er richtig, auch er wolle dahin.

Donezks Marlos gegen Schalkes Sead Kolasinac

Donezks Marlos gegen Schalkes Sead Kolasinac

Nach jetzt vier Pflichtspielen ohne Sieg stecken die Schalker allerdings nun endgültig in einer sportlichen Krise. Auf europäischer Ebene ist der Klub so früh raus wie seit 2008/2009 nicht mehr. Nach dem 0:0 im Hinspiel vor einer Woche zeigte Schalke gegen Donezk eines ihrer schlechtesten Saisonspiele und wurde am Ende sogar vorgeführt. Die Offensive um den erneut schwächelnden Klaas-Jan Huntelaar war viel zu harmlos und entwickelte bis auf die ersten zehn Minuten praktisch keine Torgefahr. "Wir haben einfach keine gute Leistung gezeigt. Wir müssen uns der Kritik stellen, das können wir besser", sagte Schalke-Torhüter Fährmann.

Viertes Spiel in Folge ohne Sieg

Nach nur drei Minuten landete ein Freistoß von Johannes Geis am Innenpfosten. Kurz darauf versuchte es Zugang Younes Belhanda mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, scheiterte aber am gut reagierenden Donezk-Schlussmann Andrej Pjatow (7.).

Leroy Sané, der für den verletzten Eric Maxim Choupo-Moting (Beckenprellung) in der Startelf stand, leitete dann mit einem Fehlpass am gegnerischen Strafraum die Führung der Gäste ein. Viktor Kowalenko startete auf der linken Seite den Konter und passte zu Facundo Ferreyra. Der Argentinier wiederum legte im Strafraum quer auf den Brasilianer Marlos, der im Drehen mit der Hacke zum 0:1 traf. Die Schalker wirkten merklich irritiert von dem Gegentor, das sie unbedingt vermeiden wollten.

Goretzka verletzt

Zu langsam, zu wenige Ideen, zu unpräzise die Abspiele - die Leistung der Schalker war nicht schön anzusehen. Dazu kam die Verletzung von Leon Goretzka. Der Mittelfeldspieler musste kurz vor der Pause mit einer Schultereckgelenksprengung ausgewechselt werden. Für ihn kam Franco di Santo.

Für die zweiten 45 Minuten brachte Breitenreiter auch Dennis Aogo für Sead Kolasinac, nach einer knappen Stunde wurde Sidney Sam für den blassen Alessandro Schöpf eingewechselt. Besser wurde es allerdings nicht - im Gegenteil. Joel Matip pennte bei einem Zweikampf am eigenen Sechzehnmeterraum. Der Brasilianer Taison legte quer auf Ferreyra, der diesmal selbst abschloss und Schalkes Schlussmann Ralf Fährmann keine Abwehrchance ließ. Kowalenko setzte schließlich den Schlusspunkt für Schachtjor.

"Das ist sehr enttäuschend. Wir haben viel zu wenig investiert", sagte Breitenreiter und bilanzierte: "Es war nicht der Charakter eines K.o.-Spiels, was die Jungs auf den Platz gebracht haben."

Statistik

Fußball · Europa League 2015/2016

Donnerstag, 25.02.2016 | 19.00 Uhr

FC Schalke 04

Fährmann – Caicara, Matip, Neustädter, Kolasinac (46. Aogo) – Geis, Goretzka (45. Di Santo) – Sané, Belhanda, Schöpf (58. Sam) – Huntelaar

0

Schachtjor Donezk

Pjatow – Srna, Krywzow, Rakyzki, Ismaily – Malischew, Stepanenko – Marlos (74. Wellington Nem), Kowalenko, Taison (80. Eduardo (FB)) – Ferreyra (89. Borjatschuk)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Marlos (27.)
  • 0:2 Ferreyra (63.)
  • 0:3 Kowalenko (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ismaily (1 )
  • gelbe Karte Stepanenko (1 )
  • gelbe Karte Goretzka (1 )
  • gelbe Karte Taison (1 )
  • gelbe Karte Marlos (1 )

Zuschauer:

  • 45308

Schiedsrichter:

  • Matej Jug (Slowenien)

dpa/sid/red | Stand: 26.02.2016, 10:16

Mehr zum Verein

Darstellung: