Berlin verpasst Heimsieg gegen Bilbao

Berlins Ondrej Duda im Duell mit Mikel Vesga (l.)

Hertha BSC - Athletic Bilbao 0:0

Berlin verpasst Heimsieg gegen Bilbao

Hertha BSC hat bei seiner Rückkehr in die Europa League nach fast acht Jahren einen Sieg verpasst. Die Berliner mussten sich am Donnerstagabend (14.09.2017) gegen Athletic Bilbao mit einem 0:0 zufriedengeben.

Durch das Unentschieden gegen den wohl stärksten Gegner in der Gruppe J verschaffte sich die Hertha dennoch eine ordentliche Ausgangsposition für die kommenden beiden Auswärtsspiele.

"In den ersten 15 Minuten haben wir zu viel Respekt gezeigt. Die zweite Halbzeit war dann sehr gut", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai bei "Sky": "In der Pause habe ich den Spielern gesagt, dass sie mutiger sein sollen."

Die baskischen Gäste zeigten den Hausherren zu Beginn erst einmal, was sie auf der europäischen Bühne erwartet. Atletico ist zum vierten Mal nacheinander international dabei - und sorgte bei Hertha für einige Nervosität.

Herthas Plattenhardt - "Sehr schade"

Sportschau | 15.09.2017

Guter Thomas Kraft im Berliner Tor

Vor allem die rechte Abwehrseite mit dem neu in die Startelf gekommenen Peter Pekarik und dem eine Position nach vorn gerückten Mitchell Weiser hatte zunächst geschwächelt. Der 36-jährige Routinier Aritz Aduriz besaß die erste Gäste-Chance, doch Hertha-Keeper Thomas Kraft klärte zur Ecke.

Der erstmals von Beginn an aufgebotene Slowake Ondrej Duda fand als Hertha-Spielmacher keine Bindung. Erst ein Weitschuss von Vladimir Darida kurz vor der Pause brachte im 107. Europacupspiel der Berliner die erste Gefahr für die Gäste, der Ball strich knapp über die Latte.

Nach dieser wackligen ersten Halbzeit verpassten die Gastgeber vor nur 28.832 Zuschauern im Olympiastadion vor allem in einer starken ersten Viertelstunde nach der Pause mit gleich einem halben Dutzend Torchancen den Sieg. Auch der eingewechselte Matthew Leckie brachte kurz vor dem Ende den Ball nicht im Gästetor unter.

Keine Entlastung für Bilbao

Bilbao kam in dieser Phase kaum zu Entlastungsangriffen und überließ den Hausherren über weite Strecken das Feld. Beide Mannschaften suchten mit Mühe die Lücke in der Abwehr des Gegners, Hertha war gefährlicher und drückte auf den Führungstreffer. Die letzte gute Chance vergab der kurz zuvor eingewechselte Japaner Genki Haraguchi in der 89. Minute.

In zwei Wochen spielt die Hertha beim schwedischen Vertreter Östersunds FK.

Thema in Sport aktuell, Deutschlandfunk, Donnerstag, 14.09.17, 22.50 Uhr

Statistik

Fußball · UEFA Europa League · 1. Spieltag 2017/2018

Donnerstag, 14.09.2017 | 21.05 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

T. Kraft – Pekarik, Langkamp, Rekik, Plattenhardt – Lustenberger, Darida – Weiser, Duda, Kalou (85. Haraguchi) – Ibisevic (76. Leckie)

0
Wappen Athletic Bilbao

Athletic Bilbao

Herrerin – Lekue, Etxeita, Laporte, Balenziaga – San Jose, Vesga – Williams (85. Susaeta), Muniain (90. Aketxe), Córdoba (71. R. Garcia) – Aduriz

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Weiser (1 )
  • gelbe Karte Vesga (1 )
  • gelbe Karte Ibisevic (1 )
  • gelbe Karte San Jose (1 )

Zuschauer:

  • 28.832

Schiedsrichter:

  • Ivan Kruzliak (Slowakei)

Stand: Donnerstag, 14.09.2017, 23:49 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 14.09.2017, 23:01

Mehr zum Verein

Darstellung: