FC Midtjylland - mit Mathematik zum Erfolg

FC Midtjylland

Dänischer Verein spielt zum ersten Mal in der Europa League

FC Midtjylland - mit Mathematik zum Erfolg

Von Lovis Binder

Bisher hatten wenige den FC Midtjylland auf dem Schirm. Doch nun steht der dänische Meister zum ersten Mal in der Gruppenphase der Europa League. Zu verdanken hat das der Verein auch der Mathematik.

SSC Neapel, FC Brügge, Legia Warschau - was für manche Spitzenteams eher nach Pflicht als Kür klingt, ist für den FC Midtjylland ein Genuss. Am Donnerstag (17.09.15) geht es in der Gruppenphase der Europa League los gegen die Polen, es ist ein besonderer Tag für den Sportdirektor Claus Steinlein. "Es ist ein großer Schritt für den FC Midtjylland. Ich bin sehr stolz auf unsere Spieler und das Trainerteam", sagt er zu sportschau.de. Und die Europa League soll keine Ausnahme bleiben. "Unser Ziel ist es jetzt, bis 2020 drei Mal in der Gruppenphase dabei zu sein". Der FC Midtjylland hat einen Plan.

Bauchgefühl und Daten

Seit über einem Jahr gehört ein Großteil des Vereins dem Briten Matthew Benham. Der Unternehmer wettet mit einer seiner Firmen professionell auf Fußballspiele - mit Hilfe eines ausgeklügelten mathematischen Systems, das weltweit das Geschehen auf den Fußballplätzen analysiert und jetzt auch vom FC Midtjylland genutzt wird. "Fußball wird dominiert von Intuition und Bauchgefühl und wir wollen mehr Daten dazu bringen, um eine bessere Balance zu finden", sagt der Vorstandsvorsitzender Rasmus Ankersen: Bei dem kleinen dänischen Verein hat sich dadurch einiges verändert.

Der Klub verwendet das mathematisch-statistische Modell vor allem für seine Transfers. "Daten können dir nicht sagen, wen du verpflichten kannst, aber sie können dir sagen, wo du gucken sollst“, sagt Ankersen. So rechnet das Modell zum Beispiel aus, wo Spieler auf dem Platz stehen, die vom Niveau gut zum FC Midtjylland passen. Zu einem passenden Match schickt der Verein seine Scouts.

Bei Tim Sparv hat das perfekt geklappt. Der Finne ist vergangenen Sommer von Greuther Fürth aus der 2. Bundesliga nach Dänemark gewechselt und spielt bei Midtjylland mittlerweile eine entscheidende Rolle im Mittelfeld.

Angriff ist die beste Verteidigung

Aber nicht nur im Management soll das Modell die Arbeit revolutionieren. Auch die Trainer nutzen die Informationen. Nach Angaben des Vereins haben die Daten ergeben, dass eine knappe Führung am besten mit offensiven Wechseln verteidigt wird - also eher mit einem Stürmer als einem zusätzlichen Abwehrspieler.

Und auch beim Ecken- und Freistoßtraining spielen Zahlen eine Rolle. Wie genau das in der Praxis aussieht, will der FC Midtjylland nicht sagen. "Ich glaube, es gibt viele, die gerne einen Einblick bekommen würden, was wir tun", sagt Vorstandsvorsitzender Ankersen. Den gibt es aber nicht. Warum sollte man auch sein Erfolgsrezept verraten? Immerhin haben sich die Dänen in den Playoffs zur Gruppenphase der Europa League so gegen den FC Southampton aus der Premier League durchgesetzt.

Tim Sparv vom FC Midtjylland

Tim Sparv (r.) vom FC Midtjylland

Auf Dauer an der Spitze etablieren

Die spannende Frage bei diesem Experiment: Waren Meisterschaft und Quali für die Europa League nur Zufall? Oder haben die Daten die Arbeit im Verein wirklich besser gemacht? Ein Blick auf die dänische Superliga lässt Letzteres vermuten.

Der FC Midtjylland steht nach acht Spielen ungeschlagen auf Platz eins. Vereine wie der FC Kopenhagen, Bröndby IF und Aalborg BK, die 20 Jahre lang die Liga dominiert haben, liegen schon abgeschlagen dahinter. "Unser Ziel ist es, auch dieses Jahr wieder um den Titel mitzukämpfen“, gibt sich Sportdirektor Claus Steinlein selbstbewusst.

Stand: 17.09.2015, 08:00

Darstellung: