FC Bayern in der ersten Runde gegen Rehden

Jubel bei den Bayern

Auslosung 1. Runde

FC Bayern in der ersten Runde gegen Rehden

Die erste Runde des DFB-Pokals dürfte Schwarz-Weiß Rehden nicht überstehen. Dafür darf sich der Regionalligist auf ein Spiel gegen den FC Bayern freuen.

Der kleine Ort aus Niedersachsen bekommt im August Besuch vom Titelverteidiger. Dies ergab die Auslosung in der Sportschau. Für das Duell erwägt der Verein nach Osnabrück auszuweichen.

Ungewissheit bei Duisburg und Aue

Die Auslosung war komplizierter als gewohnt. In jedem Topf befand sich eine "Mischkugel" Erzgebirge Aue/MSV Duisburg, da die Duisburger Liga-Zugehörigkeit für die kommende Spielzeit noch nicht abschließend geklärt ist. Steigt der MSV wegen der Verweigerung der Lizenz ab, erhielte er den SC Paderborn aus dem Profi-Topf.

Hat er aber vor dem Ständigen Schiedsgericht mit seinem Einspruch Erfolg, wäre der Gegner der VfL Osnabrück aus dem Amateurtopf.

Dynamo Dresden nicht dabei

Dynamo Dresden war wegen wiederholter Ausschreitungen seiner Fans vom DFB-Pokal 2013/14 ausgeschlossen worden. Nachrücker war die sechstklassige Neckarsulmer Sport-Union, die gegen den 1. FC Kaiserslautern gelost wurde.

Nicht nur Rehden, auch andere Amateurklubs dürfen sich über attraktive Gegner freuen: So trifft der TSV Schott Jena auf den Hamburger SV, der SV Lippstadt empfängt Bayer Leverkusen und der SV Wilhelmshaven darf Borussia Dortmund herausfordern.

Panne zu Beginn der Auslosung

Die Auslosung hatte mit einer Panne begonnen. Drittliga-Aufsteiger Rasenballsport Leipzig wurde gegen den Fünftligisten Sportfreunde Baumberg gelost, Duelle zwischen Nicht-Bundesligisten sind aber zum Auftakt ausgeschlossen. Das Los von Leipzig befand sich also fälschlicherweise im Profitopf.

Wie in einer Zeitlupen-Wiederholung zu sehen war, hatte Künzer zuvor unabsichtlich eine Kugel mit dem Arm beim Mischen aus dem Amateur- in den Profitopf bugsiert. Nach Einschreiten des Notars ordnete DFB-Präsident und Ziehungsleiter Wolfgang Niersbach an, die Kugel mit dem Leipziger Emblem zurückzulegen und einen neuen Gegner für Baumberg zu ziehen.

Der Club aus der Oberliga Niederrhein trifft nun auf den Zweitligisten FC Ingolstadt 04. Auf seinen richtigen Gegner musste Leipzig bis fast ganz zum Schluss warten und empfängt nun den FC Augsburg.

sid/dpa | Stand: 15.06.2013, 21:00