Hertha BSC zieht souverän ins Achtelfinale ein

Jubel bei den Herthanern

DFB-Pokal, 2. Runde: St. Pauli - Hertha 0:2

Hertha BSC zieht souverän ins Achtelfinale ein

Hertha BSC zeigt auch im DFB-Pokal seine Stärke und steht nach einem souveränen Sieg beim FC St. Pauli im Achtelfinale.

Durch ein lockeres 2:0 (1:0) beim wacker kämpfenden Zweitliga-Letzten aus Hamburg zogen die Berliner am Dienstagabend (25.10.2016) in die nächste Runde ein. Mitchell Weiser und Valentin Stocker sorgten vor 29.123 Zuschauern am Millerntor für den verdienten Erfolg.

Für die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen, der vor der Partie eine öffentliche Wutrede an seine Mannschaft gehalten hatte, war es dagegen wettbewerbsübergreifend die fünfte Niederlage in Serie.

St. Pauli zeigt viel Engagement

"Der Trainer hat was eingefordert, die Mannschaft hat es auch nach dem Rückstand weiter versucht. Es war ein ordentlicher Auftritt von uns, aber ein verdienter Sieg für Hertha", sagte Pauli-Sportdirektor Thomas Meggle. "St. Pauli hatte keine Torchance über die 90 Minuten", sagte Hertha-Spieler Per Skjelbred.

Die Hanseaten warfen sich an mit großer Vehemenz in die Zweikämpfe. Die Hertha hatte allerdings von Beginn an mehr vom Spiel, tat sich aber in der Offensive ziemlich schwer. Ein Schuss von Weiser (23.) war lange die einzig nennenswerte Aktion.

Weiser zeigt eine starke Leistung

So dauerte es bis zur Berliner Führung bis drei Minuten vor der Halbzeit. Ein Schussversuch von Salomon Kalou wurde zunächst abgeblockt. Doch dann schnappte sich Weiser den Ball, zog nach Innen und schoss von der Strafraumgrenze ins lange Eck.

Und dem zweiten Berliner Treffer ging erneut eine starke Einzelleistung des überragenden Weiser voraus. Mit zwei Finten schüttelte der 22-Jährige im Strafraum seinen Gegenspieler Daniel Buballa ab, flankte auf den langen Pfosten, wo Stocker aus kurzer Distanz zur Vorentscheidung einköpfte.

Auch im Anschluss gaben sich die Gastgeber nicht auf, konnten den souveränen Bundesligisten aber nicht mehr entscheidend in Bedrängnis bringen.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2016/2017

Dienstag, 25.10.2016 | 20.45 Uhr

FC St. Pauli

Himmelmann – Hornschuh, Avevor, Koglin, Buballa – Nehrig, Buchtmann – Litka (60. C. Sahin), Sobota, Miyaichi (76. Ducksch) – Choi (61. Picault)

0

Hertha BSC

Jarstein – Pekarik, N. Stark, Brooks, Plattenhardt – Langkamp (63. Rodrigues de Souza), Skjelbred – Weiser, Stocker, Kalou (90. S. Kurt) – Ibisevic (76. Schieber)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Weiser (42.)
  • 0:2 Stocker (54.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kalou (1 )
  • gelbe Karte Weiser (1 )
  • gelbe Karte Sobota (1 )
  • gelbe Karte Nehrig (1 )

Zuschauer:

  • 29123

Schiedsrichter:

  • Deniz Aytekin (Oberasbach)

Stand: Dienstag, 25.10.2016, 22:41 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 25.10.2016, 22:32

Darstellung: