Schweinfurt chancenlos gegen die Eintracht

1. FC Schweinfurt 05 – Eintracht Frankfurt 0:4

Schweinfurt chancenlos gegen die Eintracht

Viertligist Schweinfurt 05 hat im Duell gegen Eintracht Frankfurt nicht den Hauch einer Chance und verliert das Zweitunden-Duell im Pokal gegen den Gast aus dem Fußball-Oberhaus klar.

Sébastian Haller brachte den Favoriten aus Hessen mit einem glücklichen Kopfballtreffer in Front. Schweinfurt steckte nach dem Gegentreffer nicht auf und erspielte sich Torchancen. Konter, Fernschüsse - die Unterfranken spielten ihr komplettes Repertoire. Die Belohnung blieb allerdings aus.

Frankfurt cool

Nach dem Seitenwechsel hielten die "Schnüdel" noch eine knappe Viertelstunde mit, dann genügten der Eintracht fünf Minuten, um für die Vorentscheidung zu sorgen. Haller erhöhte mit seinem zweiten Treffer zum 2:0, dann traf Marius Wolf kurz vor seiner Auswechslung zum dritten Frankfurter Tor.

In der Schlussviertelstunde machte sich der dreifache Klassenunterschied dann deutlich bemerkbar: Bei den Regionalligaspielern schwanden die Kräfte, Schweinfurt hatte Schwierigkeiten, den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten.

"Mund abputzen"

Fünf Minuten vor dem Ende durfte sich auch Danny Blum in die Torschützenliste eintragen: Jovic hatte Blum starten sehen und bediente den Kollegen sehenswert. Blum traf zum 0:4. "In der ersten Halbzeit haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht. Wir haben keine Ruhe reinbekommen, erst im zweiten Durchgang haben wir das Spiel in den Griff bekommen. Es ging nur darum, die nächste Runde zu erreichen. Mund abputzen, Freitag kommt schon das nächste Spiel", sagte er.

Frankfurt muss bereits am kommenden Freitag (27.10.17) ran, Gegner ist auswärts der 1. FSV Mainz 05.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2017/2018

Dienstag, 24.10.2017 | 20.45 Uhr

Wappen 1. FC Schweinfurt 05

1. FC Schweinfurt 05

Eiban – Messingschlager, Strohmaier, Billick, Paul (77. Janz) – Fery, Kracun – Willsch, Jelisic (56. Pieper), Krautschneider – Jabiri (74. Schlicht)

0
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – C. Salcedo, M. Russ, Falette – Boateng – M. Wolf (67. Medojevic), de Guzmán, Barkok (46. Stendera), Willems – Haller (81. D. Blum), Jovic

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Haller (14.)
  • 0:2 Haller (58.)
  • 0:3 M. Wolf (63.)
  • 0:4 D. Blum (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Willems (1 )
  • gelbe Karte Strohmaier (1 )
  • gelbe Karte C. Salcedo (1 )

Zuschauer:

  • 15.060

Schiedsrichter:

  • Arne Aarnink (Nordhorn)

Stand: Dienstag, 24.10.2017, 22:39 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 24.10.2017, 22:57

Darstellung: