Bayern empfängt Barca, BVB trifft erneut auf Real

Auslosung in Nyon

Bayern empfängt Barca, BVB trifft erneut auf Real

Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf den FC Barcelona - der BVB bekommt es wieder mit Real Madrid zu tun.

Das Champions-League-Halbfinale wird zu einem deutsch-spanischen Fußball-Fest. Der FC Bayern München bekommt es in der Vorschlussrunde mit dem FC Barcelona zu tun. Borussia Dortmund fordert im Kampf um die Finalteilnahme Real Madrid. Der frühere Bundesliga-Profi Ruud van Nistelrooy sorgte am Freitag mit seinem Los für den brisanten Ländervergleich und verhinderte gleichzeitig ein direktes Aufeinandertreffen der deutschen Spitzenteams schon in der Vorschlussrunde der Fußball-Königsklasse.

 Karl-Heinz Rummenigge

Karl-Heinz Rummenigge

Am 23. April empfangen die Münchner den FC Barcelona. Am 1. Mai kommt es zum Rückspiel in der katalanischen Metropole. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge kommentierte umgehend: "Ich freue mich auf die Spiele. Das ist die Mannschaft, die in den letzten Jahren am erfolgreichsten war. Das wird extrem schwer und hoch spannend. Jetzt kann und muss unsere Mannschaft zeigen, ob sie sich mit Barcelona messen kann."

"Es ist ein nettes Los" sagte Bayerns Sportdirektor Matthias Sammer. "Das ist eine wunderbare Mannschaft. Es ist ein langer Zeitraum gewesen, in der diese Mannschaft den Fußball beherrscht hat. Aber Bayern München hat sich entwickelt, ich bin total optimistisch."

Schlechte Erinnerungen hat Rummenigge dagegen an das letzte Duell der Bayern gegen Barca vor mehr als vier Jahren: "Da haben wir in Barcelona unser Waterloo erlebt. Das ist eine Chance zu zeigen, dass Bayern München seit 2009 besser geworden ist und wir uns mit der besten Mannschaft messen können. Das wird ein interessanter Vergleich zwischen der Bundesliga und der Primera Division. Es gibt in keinem Spiel einen klaren Favoriten." 2009 gab es beim 0:4 im Camp Nou eine bittere Lehrstunde, die das Ende der kurzen Ära unter Trainer Jürgen Klinsmann einläutete.

BVB schon in der Vorrunde gegen Real

Auch Borussia Dortmund muss zunächst zu Hause antreten (24. April), dann kommt es eine Woche später zum zweiten Duell in Madrid (30. April). "Das ist ein gutes Los, beide Paarungen sind optimal für den europäischen Fußball", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. "Wir gehen als leichter Außenseiter in die Paarung, aber einmal haben wir sie ja diese Saison schon geschlagen. Da haben wir uns schon viel Respekt erspielt. Das werden zwei absolute Highlight-Spiele. Natürlich hätten wir uns gewünscht, zuerst auswärts antreten zu dürfen."

Das sieht BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke anders: "Das Heimrecht ist nicht entscheidend, im Viertelfinale ist je zwei Mal die Mannschaft weiter gekommen, die im Hin- und im Rückspiel Heimrecht hatte. Wenn wir das Hinspiel halbwegs ordentlich beenden, werden wir im Rückspiel Räume haben, von daher sehe ich das gar nicht so problematisch."

Borussia Dortmund kann gegen Real Madrid selbstbewusst antreten. In der Gruppenphase gab es im vergangenen Herbst gegen das Team der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira einen 2:1-Heimerfolg und ein ebenfalls hochgelobtes 2:2 in Madrid. 1998 scheiterte der BVB als Titelverteidiger in der Champions League im Halbfinale an den Königlichen, die danach unter dem heutigen Bayern-Trainer Jupp Heynckes den begehrten Henkelpokal gewannen.

Die Sieger de Halbfinal-Duelle treffen am 25. Mai im Finale im legendären Londoner Wembleystadion aufeinander.

Chelsea in der Europa League gegen Basel

Champions-League-Sieger FC Chelsea trifft im Halbfinale der Fußball-Europa-League auf den Schweizer Meister FC Basel, zudem bekommt es der portugiesische Rekordchampion Benfica Lissabon mit dem türkischen Rekordmeister Fenerbahce Istanbul zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Basel und Fenerbahce tragen die Hinspiele vor eigenem Publikum aus. Die Halbfinal-Hinspiele finden am 25. April statt, die Rückspiele steigen am 2. Mai. Das Finale wird am 15. Mai in Amsterdam ausgetragen.

sid/dpa | Stand: 12.04.2013, 12:35