Juventus nach torlosem Remis in Barcelona weiter

Turins Leonardo Bonucci (l) und Barcelonas Neymar kämpfen um den Ball

FC Barcelona - Juventus Turin

Juventus nach torlosem Remis in Barcelona weiter

Das Fußball-Wunder blieb dieses Mal aus: Dem FC Barcelona gelingt im Viertelfinal-Rückspiel gegen Juventus Turis kein Treffer. Die defensiv starken Italiener stehen damit im Halbfinale der Champions League.

Der FC Barcelona ist im Viertelfinale der Champions League gegen die Defensivkünstler von Juventus Turin ausgeschieden. Dem italienischen Rekordchampion mit Weltmeister Sami Khedira reichte nach dem 3:0 aus dem Hinspiel ein 0:0.

Juve-Kapitän Gianluigi Buffon, 39, hatte maßgeblichen Anteil daran, dass der Tabellenführer der Serie A zum siebten Mal in der Champions League in ein Semifinale vorstieß. In der 31. Minute verhinderte der Weltmeister von 2006 einen möglichen Rückstand seiner Mannschaft, als er einmal mehr gegen Barcelonas Superstar Lionel Messi zur Stelle war. Der argentinische Torjäger hat noch nie gegen Buffon getroffen.

Juventus defensiv eine Klasse für sich

Barcelonas magisches Dreieck Messi, Luis Suarez und Neymar rieb sich ansonsten schon vor der Strafraumgrenze an der starken Defensive der Gäste auf. Lediglich Messi, der sich kurz vor dem Pausenpfiff bei einer bösen Attacke von Miralem Pjanic einen Cut am Auge zugezogen hatte, ließ ab und zu seine Klasse aufblitzen.

Juve verlegte sich von Beginn an auf Konter und hatte durch Gonzalo Higuain (38.) und Paulo Dybala einzelne gute Gelegenheiten.

Vor sechs Wochen hatte Barca im Achtelfinale gegen Paris St. Germain noch eine wundersame 6:1-Auferstehung nach einem 0:4 im Hinspiel gefeiert.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 19.04., 22.50 Uhr

Statistik

Fußball · Champions League 2016/2017

Mittwoch, 19.04.2017 | 20.45 Uhr

Wappen FC Barcelona

FC Barcelona

ter Stegen – Roberto (78. Mascherano), Piqué, Umtiti, Alba Ramos – Rakitic (58. Alcácer), Busquets, Iniesta – Messi, Suarez, Neymar

0
Wappen Juventus Turin

Juventus Turin

Buffon – Alves, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro – S. Khedira, Pjanic – Cuadrado (84. Lemina), Dybala (74. Barzagli), Mandzukic – Higuain (88. Asamoah)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Iniesta (2 )
  • gelbe Karte Neymar (5 )
  • gelbe Karte Chiellini (1 )
  • gelbe Karte S. Khedira (3 )

Zuschauer:

  • 96.290

Schiedsrichter:

  • Björn Kuipers (Niederlande)

Stand: Mittwoch, 19.04.2017, 22:57 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 19.04.2017, 22:43

Darstellung: