Karius sammelt Punkte beim FC Liverpool

Loris Karius

Vor dem Achtelfinale der Champions League in Porto

Karius sammelt Punkte beim FC Liverpool

Von Marcus Bark

Loris Karius ist weiter weit davon entfernt, von den Fans des FC Liverpool als die große Torwartlösung angesehen zu werden. Zuletzt aber sammelte er Punkte. In der Champions League gegen Porto wird er wieder im Tor stehen.

Loris Karius hat etwas, das viele andere bestimmt auch gerne hätten - die Handynummer von Justin Bieber. Er habe mit dem Superstar in Miami im selben Hotel gewohnt, erzählt Karius dem Klub-TV des FC Liverpool. In seinem schmucken Apartment entstand ein Beitrag von fast 15 Minuten Länge.

Karius erzählt, dass er alleine in England lebt, dass seine Eltern ihn häufig besuchen und dass die Mutter ihm dann deutsches Essen mitbringt. Er spielte über sein Handy seine Lieblingsmusik ab und zeigte ein Buch über 111 Plätze in Liverpool, das ihm zu Beginn sehr geholfen habe, sich in der neuen Umgebung einzuleben.

Erstes Bundesligaspiel als Tattoo

Karius zeigte auch seine großflächigen Tattoos an den beiden Armen. Unter anderem hat er sich das Datum stechen lassen, an dem er sein erstes Bundesligaspiel bestritt - 1.12.2012.

Es folgten 90 weitere Partien für den 1. FSV Mainz 05, bevor es im Sommer 2016 wieder nach England ging. Dort hatte er schon von 2009 bis 2011 gespielt, in der Jugend und der Reserve von Manchester City.

"Ich möchte zeigen, wie gut ich wirklich bin"

Zum Schluss der Homestory geht es dann auch um Sport, um Karius' Sport, den Fußball. "Ich möchte zeigen, wie gut ich wirklich bin, und was ich für den Verein leisten kann", sagte der Torhüter, nachdem er auf seine Kritiker eingegangen war. Viele hätten nicht bedacht, dass er sich im ersten Jahr die Hand gebrochen habe, noch bevor die Saison anfing. Die Fehler, die ihm dann bei seinen ersten Einsätzen in der Premier League unterlaufen seien, hätten auch etwas mit dieser Verletzung zu tun gehabt.

Loris Karius, der 24 jahre alte Deutsche, war lange nur der Ersatz für Simon Mignolet, den 29 Jahren alten Belgier. Seit ein paar Wochen ist das anders. In den vergangenen fünf Spielen der Premier League stand Karius für die "Reds" im Tor. Er machte ein paar Fehler, zeigte Schwächen im Strafraum und mit dem Fuß, aber er machte auch Eindruck durch glänzende Paraden. Am Sonntag (11.02.18) bewahrte er seine Mannschaft in der ersten Halbzeit beim 2:0-Sieg in Southampton mehrmals vor einem Gegentor. Sieben Treffer kassierte Karius in acht Spielen der höchsten englischen Liga, vier Mal ging der Gegner leer aus.

"Gute Entscheidungen getroffen"

"Ich möchte gar nicht so gerne darüber sprechen, weil wir uns lieber mit dem nächsten Spiel beschäftigen, aber er war in Southampton wichtig für uns. Da waren starke Paraden dabei, und er hat gute Entscheidungen getroffen, wann er das Spiel schnell machen muss", lobte Jürgen Klopp. Der Trainer entschied auch deshalb, dass Karius am Mittwoch (14.02.18) im Hinspiel des Achtelfinals der Champions League beim FC Porto spielen wird.

Er kommt somit zu seinem siebten Einsatz in der europäischen Eliteliga, denn in der Gruppenphase stand er bei jeder Partie im Tor. Klopp hatte Mignolet für die Liga vorgesehen, die Nummer zwei für die Champions League.

Mignolet wohl vor dem Absprung

Der Belgier hat die Zeichen der Zeit erkannt. Es heißt, dass er sich für die kommende Saison einen neuen Verein suchen will. Karius hat den Wettstreit um das Tor des FC Liverpool gewonnen. Aber sein Status ist bei weitem noch nicht so, dass nicht über einen neuen ersten Torwart spekuliert wird. Aktuell wird Alisson hoch gehandelt, der 25 Jahre alte Brasilianer vom AS Rom. Auch Jan Oblak von Atletico Madrid ist angeblich ein Thema.

Loris Karius steht unter strenger Beobachtung. "Get used to it!", heißt eines der Lieder von Justin Bieber - "Gewöhn dich dran!"

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Mittwoch, 14.02., ab 22.50 Uhr

Stand: 14.02.2018, 08:00

Darstellung: