UEFA lost K.o.-Runden aus

Die Trophäen aus der Champions League und der Europa League

Europapokal

UEFA lost K.o.-Runden aus

Am Montag werden das Achtelfinale der Champions League und die Zwischenrunde der Europa League ausgelost. Dabei sind einige Regeln zu beachten.

Die beiden europäischen Fußball-Wettbewerbe stehen nach dem Abschluss der Gruppenphase vor ihren ersten K.o.-Runden. Am Montag (14.12.15) um 12 Uhr MEZ geht es los mit des Auslosung des Achtelfinals der Champions League, um 13 Uhr folgt die Runde der letzten 32 in der Europa League.

Champions League

Das Reglement in der Champions League ist zunächst simpel. Die beiden Lostöpfe, die gegeneinander gelost werden, bestehen jeweils aus den Gruppensiegern und den Gruppenzweiten:

Topf 1: Bayern München, VfL Wolfsburg, Real Madrid, Atlético Madrid, FC Barcelona, Manchester City, FC Chelsea, Zenit St. Petersburg.

Topf 2: Paris Saint-Germain, PSV Eindhoven, Benfica Lissabon, Juventus Turin, AS Rom, FC Arsenal, Dynamo Kiew, KAA Gent.

Es gibt allerdings einige Einschränkungen: Es sind keine Begegnungen zwischen Mannschaften möglich, die in der selben Gruppe gespielt haben. Ebenfalls nicht möglich sind Spiele zweier Mannschaften aus demselben Land.

Im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand findet das Finale der Champions League 2016 statt

Im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand findet das Finale der Champions League 2016 statt

Auch die politische Lage durch den Konflikt in der Ostukraine betrifft den Fußball: Mannschaften aus Russland und der Ukraine können nach einem Beschluss des UEFA-Exekutivkomitees nicht gegeneinander spielen - Kiew gegen St. Petersburg wird es also nicht geben. Ob das in den späteren Runden weiter gelten wird, ist noch nicht klar.

Die nächsten Termine: Das Achtelfinale findet am 16./17. und 23./24. Februar 2016 (Hinspiele) sowie am 8./9. und 15./16. März 2016 (Rückspiele) statt. Die Mannschaften aus Topf 1 haben im Rückspiel Heimrecht. Das Viertelfinale wird am 18. März 2016 ausgelost. Das Finale der Champions League wird am 28. Mai 2016 in Mailand gespielt.

Europa League

In der Europa League ist es ein wenig komplizierter. Auch hier werden die Gruppensieger und -zweiten in zwei Töpfe geteilt, die wie in der Champions League gegeneinander gelost werden. Allerdings steigen die Gruppendritten aus der Champions League in der Runde der letzten 32 in der Europa League ein. Die vier besten von ihnen wandern in Topf 1 mit den Gruppensiegern der Europa League, die anderen in Topf 2.

Topf 1: FC Schalke 04, FC Liverpool, Tottenham Hotspur, Molde FK, FK Krasnodar, Rapid Wien, SSC Neapel, SC Braga, Lazio Rom, FC Basel, Atheltic Bilbao, Lokomotive Moskau, FC Porto (CL), Olympiakos Piräus (CL), Manchester United (CL), Bayer 04 Leverkusen (CL).

Topf 2: FC Augsburg, Sparta Prag, FC Sion, RSC Anderlecht, AC Florenz, Fenerbahce Istanbul, Borussia Dortmund, FC Villarreal, FC Midtjylland, AS St. Etienne, Olympique Marseille, Sporting Lissabon, FC Sevilla (CL), FC Valencia (CL), Galatasaray (CL), Schachtjor Donezk (CL).

Der St. Jakob-Park in Basel - Finalort der Europa League 2016

Der St. Jakob-Park in Basel - Finalort der Europa League 2016

Die Einschränkungen in der Europa League sind dieselben: Es gibt keine Spiele zwischen vorherigen Gruppengegnern, Mannschaften aus demselben Land sowie Teams aus Russland und der Ukraine.

Die nächsten Termine: Die Runde der letzten 32 wird am 18. und 25 Februar 2016 gespielt, die Mannschaften aus Topf 1 haben im Rückspiel Heimrecht. Das Achtelfinale wird am 26. Februar 2016 ausgelost. Das Endspiel findet am 18. Mai 2016 in Basel statt.

nch | Stand: 13.12.2015, 14:09

Darstellung: