Atletico scheitert in der Champions-League-Vorrunde

Atleticos Filipe Luis bei dem Spiel gegen Chelsea

Champions League

Atletico scheitert in der Champions-League-Vorrunde

Mit Atletico Madrid ist einer der erfolgreichsten Klubs der vergangenen Jahre in der Champions League bereits in der Gruppenphase gescheitert. Barcelona, Juventus und Manchester United ließen zum Abschluss der Gruppenphase nichts mehr anbrennen.

Atletico kam am Dienstagabend (05.12.2017) beim FC Chelsea nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Saul Niguez (56. Minute) hatte die Gäste an der Stamford Bridge in Führung gebracht, Chelsea kam durch ein Eigentor von Stefan Savic (75.) zum Ausgleich. Fürs Weiterkommen hätte Atletico auch die Schützenhilfe von Karabakh Agdam benötigt, doch Kontrahent AS Rom erfüllte seine Pflichtaufgabe gegen das Team aus Aserbaidschan mit einem 1:0-Erfolg.

Roma Gruppensieger vor Chelsea

Die Roma sicherte sich dadurch sogar noch den Gruppensieg vor Chelsea (beide elf Punkte). Atletico (7) tritt im neuen Jahr in der Europa League an, die es 2009 und 2012 gewonnen hatte. Die "Colchoneros" waren in der Königsklasse in den vergangenen vier Wettbewerben zweimal im Endspiel und je einmal im Halb- und Viertelfinale gescheitert - stets am Stadtrivalen Real Madrid.

Juventus und Barca souverän

Juventus Turin ließ zum Abschluss der Gruppenphase nichts mehr anbrennen. Der Vorjahresfinalist gewann mit Sami Khedira in der Startelf 2:0 bei Olympiakos Piräus und sicherte sich damit Platz zwei in der Gruppe D hinter dem FC Barcelona, der sich im Schongang gegen Sporting Lissabon durchsetzte. Juan Cuadrado (15.) und Federico Bernardeschi (90.) schossen Juve ins Achtelfinale.

Basel hinter United im Achtelfinale

In der Gruppe A setzten sich Manchester United und der FC Basel durch. United siegte 2:1 (0:1) gegen ZSKA Moskau und sicherte sich damit den Gruppensieg. Die "Red Devils" gerieten im Old Trafford kurz vor der Halbzeitpause überraschend durch ein Tor von Alan Dsagojew (45.+1) in Rückstand, drehten das Spiel aber durch die Treffer von Romelu Lukaku (64.) und Marcus Rashford (66.) innerhalb von zwei Minuten.

Basel nutzte seine Chance im Fernduell mit ZSKA und zog durch einen 2:0-Erfolg beim punktlosen Tabellenschlusslicht Benfica Lissabon als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein. Mohamed Elyounoussi (5.) brachte die Gäste aus Basel früh in Führung, den Endstand erzielte Dimitri Oberlin (65.) per Flugkopfball.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Dienstag, 5.12., 22.50 Uhr

Statistik

Fußball · Champions League · 6. Spieltag 2017/2018

Dienstag, 05.12.2017 | 20.45 Uhr

FC Chelsea

Courtois – Azpilicueta, Christensen, Cahill – Fàbregas, Kanté, Bakayoko (64. Pedro) – Zappacosta (73. Willian), E. Hazard, Moses – Morata (81. Batshuayi)

1

Atletico Madrid

Oblak – Giménez (79. Vietto), Savic, Lucas Hernández, Filipe Luis – Gabi (78. Correa), Saul Niguez – Partey, Koke – F. Torres (57. Carrasco), Griezmann

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Saul Niguez (56.)
  • 1:1 Savic (75./Eigentor)

Strafen:

  • gelbe Karte Lucas Hernández (1 )
  • gelbe Karte Zappacosta (1 )

Zuschauer:

  • 40875

Schiedsrichter:

  • Danny Makkelie (Niederlande)

Stand: Dienstag, 05.12.2017, 23:03 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 05.12.2017, 22:31

Darstellung: