Bochum verspielt Aufstiegschance

Bochums Timo Perthel (r) und David Ulm von Bielefeld kämpfen um den Ball.

VfL Bochum - Arminia Bielefeld 2:2

Bochum verspielt Aufstiegschance

Der VfL Bochum kommt gegen Arminia Bielefeld nicht über ein Remis hinaus und hat nun so gut wie keine Chancen mehr, in die 1. Liga aufzusteigen.

Der VfL Bochum war zwar gegen Arminia Bielefeld mit 1:0 in Führung gegangen, am Ende musste sich der Ruhrgebietsklub aber mit einem 2:2 (1:0) zufrieden geben.

Bochums Trainer Gertjan Verbeek schlägt die  vor sein Gesicht.

Bochums Trainer Gertjan Verbeek

Neun Spieltage vor Schluss liegt der VfL nun sieben Punkte hinter dem 1. FC Nürnberg und dem Relegationsplatz drei zurück.

"Für uns war das definitiv zu wenig", sagte VfL-Angreifer Simon Terodde. Aufgeben wollte der Torjäger im Aufstiegsrennen aber noch nicht: "Es sind noch ein paar Spiele, die Saison ist noch nicht vorbei für uns."

Torhüter Hesl verhindert höheren Rückstand

Zunächst hatten die Bochumer vor 17.699 Zuschauern Pech mit einem Pfostenschuss von Janik Haberer (4.), dann erspielten sich die Gastgeber mit einem Konter vom Reißbrett die verdiente Führung: Am eigenen Strafraum erkämpfte sich Anthony Losilla den Ball, der über die Stationen Onur Bulut und Marco Terrazzino bei Terodde landete. Der Torjäger schloss den Angriff mit seinem 14. Saisontreffer erfolgreich ab.

Bielefelds Torhüter Hesl verhinderte mit einer Glanzparade nach einem Distanzschuss von Thomas Eisfeld kurz vor der Pause den zweiten Bochumer Treffer (41.). Die zweite Hälfte begann mit dem überraschenden Ausgleich. Haberer sprang der Ball vom Oberschenkel an die Hand, Schiedsricher Tobias Welz entschied auf Elfmeter, den Ulm sicher verwandelte.

Fragwürdiger Elfmeter

Nachdem Terrazzino den Pfosten getroffen hatte (60.), drängten die Gastgeber auf das 2:1. Doch das Tor fiel auf der anderen Seite: Bei einer Hereingabe von Fabian Klos ließ Celozzi Nöthe an den Ball. Vor dem 2:2 wusste niemand, warum Welz erneut auf Elfmeter entschied. Terodde traf weit in der Nachspielzeit im Nachschuss, nachdem er selbst mit einem Elfmeter an Torhüter Wolfgang Hesl gescheitert war.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 25. Spieltag 2015/2016

Sonntag, 06.03.2016 | 13.30 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel – Eisfeld, Losilla (83. Hoogland) – Bulut (64. Novikovas), Haberer (74. Mlapa), Terrazzino – Terodde

2
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Hesl – Dick, Hornig, Börner, Salger – Hemlein, Junglas (46. Burmeister), Schütz, Nöthe – Ulm (90. Schuppan) – Klos (80. Voglsammer)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Terodde (30.)
  • 1:1 Ulm (48./Handelfmeter)
  • 1:2 Nöthe (79.)
  • 2:2 Terodde (90.+6)

Strafen:

  • gelbe Karte Losilla (8 )
  • gelbe Karte Bulut (3 )
  • gelbe Karte Junglas (4 )
  • gelbe Karte Haberer (4 )
  • gelbe Karte Hornig (2 )

Zuschauer:

  • 17699

Schiedsrichter:

  • Tobias Welz (Wiesbaden)

Vorkommnisse:

  • Hesl (Bielefeld) hält Foulelfmeter (90.+6) von Terodde (Bochum).

sid/dpa | Stand: 06.03.2016, 15:35

2. Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. SC Freiburg 34 72
2. RB Leipzig 34 67
3. 1. FC Nürnberg 34 65
4. FC St. Pauli 34 53
5. VfL Bochum 34 51
  ...    
16. MSV Duisburg 34 32
17. FSV Frankfurt 34 32
18. SC Paderborn 07 34 28
Darstellung: