Heimpleite für Bochum gegen Heidenheim

Robbie Kruse verzweifelt

VfL Bochum - 1. FC Heidenheim 1:2

Heimpleite für Bochum gegen Heidenheim

Der VfL Bochum verliert vor heimischem Publikum gegen den FC Heidenheim und bleibt weiterhin im Tabellenmittelfeld der 2. Liga stecken.

Der ehemalige Leverkusener und Stuttgarter Stürmer Robbie Kruse (13. Minute) hatte den VfL am Sonntag (17.09.2017) in Führung gebracht, ehe Robert Glatzel (16.) wenig später der Ausgleich gelang. Mathias Wittek (73.) köpfte die Heidenheimer nach einer Ecke von Marc Schnatterer wie aus dem Nichts zum Sieg.

FCH-Trainer Schmidt: "Sehr erleichtert"

Die Bochumer von Trainer Ismail Atalan liegen nach der dritten Saisonniederlage auf Rang zwölf. Die Gäste bleiben auf Platz 16. FCH-Trainer Frank Schmidt war dennoch "sehr erleichtert, hier heute drei Punkte mitgenommen zu haben. Wir haben keine einfache Situation in diesen Tagen, für uns ist das komplett neu, mit so einem Start in die neue Saison gekommen zu sein."

Heidenheims Abwehrschwächen

Vor 13.236 Zuschauern begannen die Heidenheimer zwar forsch, offenbarten beim Gegentreffer in der Defensive aber deutliche Schwächen. Gleiches Bild wenige Minuten später auf der anderen Seite: Heidenheims Nikola Dovedan konnte den Ball unbedrängt in die Mitte köpfen, Glatzel verwandelte aus kurzer Distanz zum Ausgleich.

Felix Bastians - "Wir müssen die Chancen machen"

Sportschau | 17.09.2017 | 01:27 Min.

Nach der Pause waren die Bochumer die aktivere Mannschaft und hatten deutlich mehr Ballbesitz, der FCH schaffte es selten, sich aus der Bedrängnis zu befreien. In der 58. Minute hatte Heidenheim Glück, dass Bochums Kevin Stöger nur den Pfosten traf.

Die Bochumer gastieren am kommenden Donnerstag in Nürnberg, während Heidenheim schon einen Tag früher Darmstadt empfängt.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 6. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 17.09.2017 | 13.30 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

Dornebusch – Celozzi, Hoogland, Bastians, Danilo Soares – Losilla (78. Saglam), Stöger – Sam (74. Gyamerah), R. Kruse – Wurtz (64. Diamantakos), Hinterseer

1
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch (58. Thiel), Kraus, Beermann, Feick – Mat. Wittek – Griesbeck, Dovedan – Halloran (46. Titsch-Rivero), Schnatterer – Glatzel (71. Pusch)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 R. Kruse (13.)
  • 1:1 Glatzel (16.)
  • 1:2 Mat. Wittek (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Busch (1 )
  • gelbe Karte Stöger (3 )
  • gelbe Karte R. Kruse (1 )
  • gelbe Karte Mat. Wittek (3 )

Zuschauer:

  • 11000

Schiedsrichter:

  • Lasse Koslowski (Berlin)

Stand: Sonntag, 17.09.2017, 15:31 Uhr

Stand: 17.09.2017, 15:23

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Fort. Düsseldorf1025
2.Holstein Kiel1022
3.1. FC Nürnberg1019
4.Union Berlin1018
5.SV Sandhausen1017
 ...  
16.1. FC Heidenheim108
17.Greuther Fürth107
18.1. FC K´lautern106

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: