Jahn gewinnt gegen acht Braunschweiger

Jonas Nietfeld von Regensburg (l) und Mirko Boland von Braunschweig beim Kopfballduell

Jahn Regensburg - Eintracht Braunschweig 2:1

Jahn gewinnt gegen acht Braunschweiger

Eintracht Braunschweig hat in der 2. Fußball-Bundesliga die erste Saisonniederlage kassiert, dabei allerdings durch drei Platzverweise dem 1:2 (1:0) beim Aufsteiger Jahn Regensburg Vorschub geleistet.

Jonas Nietfeld (78. Minute) zeichnete für das Siegtor des SSV Jahn verantwortlich. Joseph Baffo (42.) hatte vor 8.432 Zuschauern das Führungstor für die Braunschweiger erzielt. Zuvor war sein Teamkollege Salim Khelifi wegen groben Foulspiels (26.) an Marc Lais per Roter Karte vom Platz geflogen.

Marco Grüttner (47.) gelang kurz nach dem Wieseranpfiff der 1:1-Ausgleich für Regensburg. Die Regensburger Sebastian Stolze (49./Pfosten) und Sargis Adamjan (58./Latte) trafen nur das Aluminium. Braunschweigs Maximilian Sauer sah nach einer Tätlichkeit (62.) ebenfalls Rot. Nietfeld machte dann den Dreier für Regensburg perfekt. In der 90. Minute erhielt zudem Mirko Boland die Gelb-Rote Karte.

Die gastgebenden Oberpfälzer verschafften sich in der Tabelle wieder etwas Luft. Braunschweig ist jetzt Tabellenneunter und liegt nur noch zwei Punkte vor dem SSV Jahn.

Druck von Regensburg provoziert Platzverweise

Die Begegnung wurde mit Verspätung angepfiffen, weil das Netz im Regensburger Tor ein Loch aufwies und erst repariert werden musste. Braunschweig zeigte die etwas reifere Spielanlage, konnte sich aber in der Offensive nur selten durchsetzen. Die Gastgeber zeigten viel Engagement und Kampfgeist, allerdings wirkten einige Aktionen zu ungestüm.

Nach dem zweiten Platzverweis wurde der Druck der Regensburger immer größer. Und Braunschweig verließ am Ende als Verlierer den Platz.

Am kommenden Sonntag werden die Niedersachsen dann ohne drei gesperrte Stammspieler gegen den FC St. Pauli antreten. Regensburg gastiert beim SV Sandhausen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 8. Spieltag 2017/2018

Samstag, 23.09.2017 | 13.00 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

A. Weis – Saller (46. Stolze), Sorensen, Knoll, Nandzik (76. Hofrath) – Geipl, Lais – George, Adamyan (87. Nachreiner) – Grüttner, Nietfeld

2
Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – R. Becker, Baffo, Valsvik, K. Reichel – Moll, Boland – Khelifi, Hochscheidt (80. Abdullahi) – Kumbela (56. Sauer), Nyman (33. Hernández)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Baffo (42.)
  • 1:1 Grüttner (47.)
  • 2:1 Nietfeld (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte Saller (3 )
  • gelbrote Karte Boland (90./Wiederholtes Foulspiel)
  • rote Karte Khelifi (26./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Adamyan (1 )
  • rote Karte Sauer (64./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Geipl (3 )
  • gelbe Karte Stolze (2 )
  • gelbe Karte Baffo (1 )
  • gelbe Karte K. Reichel (2 )

Zuschauer:

  • 8432

Schiedsrichter:

  • Tobias Reichel (Stuttgart)

Stand: Samstag, 23.09.2017, 14:56 Uhr

sid | Stand: 23.09.2017, 15:22

Darstellung: