KSC erstmals Tabellenletzter

Karlsruhes Franck Kom (r) und Düsseldorfs Kaan Ayhan kämpfen um den Ball.

Karlsruher SC - Fortuna Düsseldorf 0:3 (0:2)

KSC erstmals Tabellenletzter

Für den Karlsruher SC wird die Lage im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga nach der Heimpleite gegen Fortuna Düsseldorf immer bedrohlicher.

Die Badener kassierten beim 0:3 (0:2) gegen Fortuna Düsseldorf ihre fünfte Niederlage in den vergangenen sechs Spielen und übernahmen vor der Länderspielpause die Rote Laterne von Arminia Bielefeld.

Rouwen Hennings mit Doppelpack

Vor 14.473 Zuschauern im Wildpark besiegelten der Ex-Karlsruher Rouwen Hennings (26./89.) und ein Eigentor von Jordi Figueras (29.) den fünften Auswärtssieg der Fortuna, die sich damit fast aller Abstiegssorgen entledigt hat.

Rouwen Hennings trifft doppelt gegen Ex-Verein

Sportschau | 19.03.2017 | 01:00 Min.

"Wenn wir so spielen, steigen wir ab. Wir müssen jetzt die Häme über uns ergehen lassen, sie kommt irgendwo zu Recht", kritisierte KSC-Kapitän und -Torhüter Dirk Orlishausen, während Sportdirektor Oliver Kreuzer meinte: "Wir haben heute versagt. Wenn man dieses Spiel sieht, könnte man Angst bekommen." Düsseldorfs Doppel-Torschütze Hennings war indes zufrieden: "Auswärts tun wir uns leichter."

Für den KSC, der zuletzt 2012 den Gang in die 3. Liga antreten musste, beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer vier Punkte. Die Gastgeber hatten früh eine Doppelchance, doch David Kinsombi und Moritz Stoppelkamp (9.) vergaben binnen weniger Sekunden.

KSC total verunsichert

Wesentlich effektiver agierten die Düsseldorfer, bei denen Hennings eine Hereingabe von Lukas Schmitz verwertete. Drei Minuten später stand erneut Hennings im Blickpunkt. Eine Ecke des 29-Jährigen lenkte Figueras unglücklich ins eigene Tor.

Kurz vor der Pause kratzte Fortuna-Profi Julian Schauerte einen Schuss von Grischa Prömel von der Torlinie (38.). Auch nach dem Wechsel mühte sich der KSC, das Team von Trainer Mirko Slomka wirkte aber verunsichert. Die Düsseldorfer riskierten in einer an Höhepunkten armen zweiten Halbzeit nur noch wenig.

KSC in Nürnberg unter Druck

Der KSC steht beim nächsten Auswärtsspiel in Nürnberg jetzt gehörig unter Erfolgszwang. Fortuna Düsseldorf erwartet 1960 München und könnte sich in der Tabelle weiter verbessern

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 25. Spieltag 2016/2017

Sonntag, 19.03.2017 | 13.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Orlishausen – Mavrias (46. Diamantakos), Kinsombi, Figueras, D. Kempe (46. Marcel Mehlem) – Kom, Meffert – Valentini, Prömel (72. Reese), Stoppelkamp – Mugosa

0
Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Rensing – Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz – Bodzek – Bebou, Ayhan, Sobottka (85. A. Hoffmann), O. Fink (66. Bellinghausen) – Hennings

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Hennings (26.)
  • 0:2 Figueras (29./Eigentor)
  • 0:3 Hennings (89.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kom (5 )
  • gelbe Karte O. Fink (4 )
  • gelbe Karte D. Kempe (8 )
  • gelbe Karte Bormuth (3 )
  • gelbe Karte Figueras (5 )
  • gelbe Karte Diamantakos (5 )

Zuschauer:

  • 14473

Schiedsrichter:

  • Florian Heft (Wietmarschen)

Stand: Sonntag, 19.03.2017, 15:24 Uhr

sid/dpa | Stand: 19.03.2017, 15:26

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfB Stuttgart3469
2.Hannover 963467
3.Braunschweig3466
4.Union Berlin3460
5.Dynamo Dresden3450
 ...  
16.1860 München3436
17.Würz. Kickers3434
18.Karlsruher SC3425

Karlsruher SC in den Medien

Darstellung: