1860 feiert wichtigen Auswärtssieg

1860 München feiert das Tor von Kai Bülow

1. FC Kaiserslautern - TSV 1860 München 0:1

1860 feiert wichtigen Auswärtssieg

1860 München hat durch einen Auswärtssieg in Kaiserslautern im Abstiegskampf weiter Boden gut gemacht. Der FCK bleibt im Mittelfeld der Tabelle stecken.

Nach dem 3:2-Heimsieg im Kellerduell gegen Fortuna Düsseldorf gewannen die Löwen beim 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (1:0) und reduzierten damit den Rückstand auf das rettende Ufer auf drei Punkte.

Während die Münchner durch den ersten Erfolg auf dem Betzenberg seit 2008 zudem den Relegationsplatz gegenüber dem SC Paderborn absicherten, versinkt der FCK nach der zweiten Niederlage in Folge als Neunter immer mehr im Niemandsland der Tabelle.

Bülow köpft das Tor des Abends

1860 beschränkte sich von beginn an vorwiegend auf die Defensive, nutzte aber gleich die erste Möglichkeit zur Führung. Kai Bülow köpfte einen Freistoß von Michael Liendl aus rund neun Metern zum entscheidenden Tor ein. Auf der Gegenseite vergab Markus Karl (23.) ebenfalls per Kopf die beste Chance zum Ausgleich.

Auch in der zweiten Halbzeit bemühte sich der FCK um Spielkontrolle, blieben dabei jedoch offensiv lange Zeit harmlos. Die Gäste standen dagegen weiterhin defensiv kompakt und suchten ihrerseits nur selten den Weg nach vorne.

"Wir haben uns stark verbessert, müssen aber jetzt weiter dran bleiben und punkten", sagte Matchwinner Bülow bei Sky.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 24. Spieltag 2015/2016

Dienstag, 01.03.2016 | 17.30 Uhr

Wappen 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

M. Müller – Schulze, Vucur, Heubach (71. Przybylko), Gaus (80. Fomitschow) – Karl – Deville, Halfar, Jenssen (85. Colak) – Klich, Bödvarsson

0
Wappen TSV 1860 München

TSV 1860 München

Ortega – Kagelmacher, C. Schindler, Mauersberger, Max. Wittek – Liendl (90. Degenek), Bülow, Lacazette, Aycicek (65. Karger) – Okotie, Mölders (58. Mugosa) –

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bülow (18.)

Strafen:

  • gelbe Karte Lacazette (2 )
  • gelbe Karte Max. Wittek (6 )

Zuschauer:

  • 23547

Schiedsrichter:

  • Robert Schröder (Hannover)

sid/dpa | Stand: 01.03.2016, 19:20

Darstellung: