Bochum träumt weiter vom Aufstieg

Bochums Spieler feiern Doppel-Torschütze Simon Terodde (M.)

1.FC Kaiserslautern - VfL Bochum 0:2

Bochum träumt weiter vom Aufstieg

Der VfL Bochum hat beim Gastspiel in Kaiserslautern seine Chance auf den Relegationsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga gewahrt.

Das Team von Trainer Gertjan Verbeek gewann am Montagabend (14.03.2016) mit 2:0 (0:0) beim 1. FC Kaiserslautern und ist nun schon seit zehn Spielen ungeschlagen. In der Tabelle liegt Bochum aber immer noch sieben Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Nürnberg. Vor rund 19.000 Zuschauern erzielte Torjäger Simon Terodde die entscheidenden Treffer (48./Foulelfmeter/90. Minute). Für den Angreifer waren es die Saisontore 16 und 17.

FCK-Trainer: "Bochum war abgeklärter"

Die Bochumer feierten im achten Anlauf den ersten Zweitliga-Sieg gegen Kaiserslautern überhaupt. Der FCK setzte dagegen seine Talfahrt fort. Nach der vierten Niederlage in Folge droht den Pfälzern nun sogar der Abstiegskampf. "Es war ein sehr intensives Spiel, wir haben sehr hart gearbeitet und sind der verdiente Sieger", bilanzierte VfL-Trainer Verbeek. Sein Kollege Konrad Fünfstück sah im Gegner das reifere Team: "Bochum war effektiver, sie sind abgeklärter und haben deshalb gewonnen."

Partie auf schwachem Niveau

In einer insgesamt durchwachsenen Partie hatten die Bochumer im ersten Durchgang die besseren Chancen. In der 16. Minute wurde ein Kopfball von Patrick Fabian von Kaiserslauterns Verteidiger Chris Löwe auf der Linie geklärt. Gut 20 Minuten später schoss Peniel Mlapa knapp am FCK-Tor vorbei. Nach der Pause ging der VfL durch einen von Terodde verwandelten Elfmeter in Führung. Stipe Vucur hatte Mlapa im Strafraum zu Fall gebracht.

Rote Teufel müssen höllisch aufpassen

Die Lauterer wachten erst nach dem Rückstand auf. Löwe (50.) und Daniel Halfer (60.) vergaben die besten Chancen, stattdessen traf Terodde noch ein zweites Mal für Bochum zum letztlich verdienten Sieg. Die Roten Teufel müssen nun höllisch aufpassen, am kommenden Spieltag beim Gastspiel in Düsseldorf nicht doch noch in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Der VfL Bochum will dann gegen die SpVgg Greuther Fürth seine Aufstiegsträume weiter befeuern.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 26. Spieltag 2015/2016

Montag, 14.03.2016 | 20.15 Uhr

Wappen 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

M. Müller – Schulze (81. Deville), Vucur, Ziegler, Löwe – Zimmer, Halfar, Karl, Jenssen (65. Osei Kwadwo) – Bödvarsson, Colak (70. Przybylko) –

0
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel – Eisfeld, Losilla – Bulut, Haberer (64. Hoogland), Mlapa (73. Novikovas / 85. Maria) – Terodde

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Terodde (48./Foulelfmeter)
  • 0:2 Terodde (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Schulze (1 )
  • gelbe Karte Karl (5 )
  • gelbe Karte Perthel (8 )
  • gelbe Karte Eisfeld (2 )

Zuschauer:

  • 19342

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

red/dpa/sid | Stand: 14.03.2016, 22:28

Darstellung: