FSV Frankfurt verspielt wichtige Punkte

Heidenheims Sebastian Griesbeck (l) und Ehsan Haji Safi von Frankfurt kämpfen um den Ball.

1. FC Heidenheim - FSV Frankfurt 2:2

FSV Frankfurt verspielt wichtige Punkte

Der FSV Frankfurt hat im Abstiegskampf der zweiten Liga einen wichtigen Auswärtssieg auf der Zielgeraden liegen lassen. Beim starken 1. FC Heideneheim retteten die Frankfurter am Ende noch ein 2:2 (1:0).

"Wir brauchen Punkte", hatte FSV-Coach Thomas Oral vor der Partie ausgegeben. Und seine Spieler schienen die Forderung zu erfüllen. Zunächst traf Taiwo Awoniyi in der 22. Minute, nachdem Heidenheims Torhüter Zimmermann einen Schuss von der Strafraumgrenze nicht festhalten konnte und Awoniyi den Abpraller nur noch einzuschieben brauchte.

Heidenheim übernahm daraufhin das Kommando, ohne sich aber richtig gute Chancen erspielen zu können. Statt dessen trafen nach der Pause erneut die Frankfurter. Mitten in eine Drangphase der Heidenheimer kombinierte sich der FSV munter bis an die Strafraumgrenze, wo Fanol Perdedaj ungehindert abziehen konnte (74.).

Anschlusstreffer kommt zu spät

Sieben Minuten später mussten die Frankfurter aber wieder zittern, als Denis Thomalla sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und den Ball mit dem Außenrist ins kurze Eck schob (81.). Ben Halloran sorgte erneut sieben Minuten später mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel für den späten Ausgleich.

"Wir haben eine richtig gute Partie absolviert, durch eine Unachtsamkeit haben wir dann das 1:2 kassiert - und dann kann bei einem Gegner wie Heidenheim natürlich alles passieren. Aus diesem Spiel können wir trotzdem unheimlich viel Positives ziehen", sagte Oral.

Der 1. FC Heidenheim ist nach der Länderspielpause zu Gast beim MSV Duisburg. Der FSV Frankfurt bekommt es mit einem ganz starken Gegner zu tun: Der 1. FC Nürnberg kommt an den Bornheimer Hang.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 27. Spieltag 2015/2016

Freitag, 18.03.2016 | 18.30 Uhr

Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

J. Zimmermann – R. Strauß, Kraus, Beermann, Titsch-Rivero (61. Halloran) – Leipertz (82. Widemann), Griesbeck, Theuerkauf, Schnatterer – Thomalla, Finne (61. Skarke)

2
Wappen FSV Frankfurt

FSV Frankfurt

A. Weis – Huber, S. Barry, Ballas (46. Gugganig), Haji Safi – Rolim, Konrad, Perdedaj (79. Engels), Kalmár – Schahin, Awoniyi (84. Felipe Pires)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Awoniyi (22.)
  • 0:2 Perdedaj (74.)
  • 1:2 Thomalla (81.)
  • 2:2 Halloran (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ballas (3 )
  • gelbe Karte Griesbeck (6 )
  • gelbe Karte Skarke (1 )

Zuschauer:

  • 11300

Schiedsrichter:

  • Günter Perl (Pullach im Isartal)

red/sid/dpa | Stand: 18.03.2016, 20:20

2. Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. SC Freiburg 34 72
2. RB Leipzig 34 67
3. 1. FC Nürnberg 34 65
4. FC St. Pauli 34 53
5. VfL Bochum 34 51
  ...    
16. MSV Duisburg 34 32
17. FSV Frankfurt 34 32
18. SC Paderborn 07 34 28

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: