Schlusslicht Duisburg erkämpft einen Punkt

Der Fürther Jürgen Gjasula (l.) im Zweikampf mit Zlatko Janjic

Greuther Fürth - MSV Duisburg 1:1

Schlusslicht Duisburg erkämpft einen Punkt

Zwar brachte der MSV Duisburg in Fürth eine Führung erneut nicht durch, aber am Ende durften sich die "Zebras" über den ersten Punkt im neuen Jahr freuen.

Der Tabellenletzte Duisburg erreichte am Freitag (19.02.16) in Unterzahl ein 1:1 (0:0) bei der SpVgg Greuther Fürth. Allerdings bleibt der Rückstand groß: Der Relegationsplatz 16 ist vier, der rettende 15. Rang zehn Punkte entfernt.

Abwehrspieler Kevin Wolze brachte die "Zebras", die seit dem 29. November (3:0 gegen Sandhausen) ohne Sieg sind, überraschend mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in Führung (47.). Jürgen Gjasula glich nach der Roten Karte für James Holland (66.) per Foulelfmeter aus (67.).

"Wir nehmen den Punkt sehr gerne mit. Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können. Das gibt uns Hoffnung", sagte Duisburgs Torschütze Kevin Wolze. Dagegen meinte Fürths Trainer Stefan Ruthenbeck: "Wir sind nicht zufrieden. Wir wollten unbedingt die drei Punkte holen, das haben wir nicht geschafft."

MSV-Keeper oft zur Stelle

Gegen deutlich verunsicherte Duisburger kamen die Gastgeber in einem insgesamt durchschnittlichen Spiel zunächst zu den einzigen nennenswerten Torchancen. Doch der gut aufgelegte MSV-Torwart Michael Ratajczak rettete sowohl gegen Marco Stiepermann (17.), als auch gegen Veton Berisha (20.).

Glück hatten die Gäste allerdings, als ein Tor von Berisha wegen angeblichen Abseits' nicht anerkannt wurde (25.). Die Duisburger Führung kurz nach der Pause stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Nach einer Flanke von Zlatko Janjic wehrte Stiepermann zu kurz ab, Wolze traf mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze.

Fürth läuft vergeblich an

Die große Chance zum schnellen Ausgleich vergab Marcel Franke mit einem Kopfball über die Latte (55.). Nach einer Notbremse von Holland an Robert Zulj und dem souverän verwandelten Elfmeter von Gjasula versuchte Fürth, die Partie zu drehen, erspielte sich allerdings kaum noch nennenswerte Torgelegenheiten.

Stand: 19.02.2016, 20:32

2. Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. 1. FC Heidenheim 0 0
1. 1. FC K'lautern 0 0
1. 1. FC Nürnberg 0 0
1. Union Berlin 0 0
1. Arm. Bielefeld 0 0
  ...    
1. VfB Stuttgart 0 0
1. VfL Bochum 0 0
1. Würzbur. Kickers 0 0
Darstellung: