Fürth überflügelt Braunschweig

 Robert Zulj (r.) jubelt mit Sebastian Freis über das Tor zum 1:0

Eintracht Braunschweig - SpVgg Greuther Fürth 3:0

Fürth überflügelt Braunschweig

Die SpVgg Greuther Fürth hat ihren leichten Aufschwung in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig fortgesetzt.

Die Franken siegten am Freitagabend (11.03.2016) durch zwei Kopfballtore von Robert Zulj (23./84. Minute) und einen Treffer von Marco Stiepermann (58.) deutlich mit 3:0 (1:0). Mit 36 Punkten überflügelte das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck die Niedersachsen (35 Zähler) und sprang in der Tabelle vor auf Platz sechs.

Ruthenbeck wird zum Fan

"Es ist sehr, sehr ernüchternd. Es regt mich schon ein bisschen auf", sagte Braunschweigs Mirko Boland. Ruthenbeck sagte: "Es hat viel Spaß gemacht, ich bin der größte Fan meiner Mannschaft."

In einer durchschnittlichen Begegnung mühten sich beide Mannschaften in der Offensive zumeist vergeblich um spielerische Lösungen. Folgerichtig fiel der erste Fürther Treffer nach einem Standard: Nach einem Freistoß von Jürgen Gjasula köpfte Zulj aus fünf Metern unbedrängt an Eintracht-Schlussmann Rafal Gikiewicz vorbei ins Tor.

Braunschweig ideenlos

In der Folge zog sich Fürth in die eigene Hälfte zurück und hatte mit der ideenlosen Braunschweiger Offensive wenig Mühe.

Nach der Pause erhöhte die Eintracht das Risiko und kam zu Chancen, nutzte diese aber nicht so konsequent wie Stiepermann auf der Gegenseite.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 26. Spieltag 2015/2016

Freitag, 11.03.2016 | 18.30 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Mielitz – Heidinger, M. Franke, M. Caligiuri, Gießelmann – Gjasula – Tripic (77. Vukusic), Stiepermann (80. Röcker), Zulj, Freis – Wurtz (68. Berisha)

3
Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Gikiewicz – Ofosu-Ayeh (20. Sauer), Decarli, Baffo, K. Reichel – Omladic (73. Holtmann), Matuschyk, Boland – Khelifi, Hochscheidt (61. Ademi) – Kumbela

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Zulj (23.)
  • 2:0 Stiepermann (58.)
  • 3:0 Zulj (84.)

Strafen:

  • gelbe Karte Zulj (6 )
  • gelbe Karte Sauer (4 )
  • gelbe Karte Matuschyk (4 )

Zuschauer:

  • 8140

Schiedsrichter:

  • Timo Gerach (Landau in der Pfalz)

sid/red/dpa | Stand: 11.03.2016, 20:45

Darstellung: