Traumstart für Bielefeld, Flaute in Fürth

Fabian Klos (3.v.l.) von Arminia Bielefeld jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 0:2.

Greuther Fürth - Arminia Bielefeld 1:2

Traumstart für Bielefeld, Flaute in Fürth

Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Arminia Bielefeld ist perfekt in die Saison gestartet. Gegner Greuther Fürth steht dagegen weiterhin ohne Punkt da.

Bielefeld brachte am Sonntag (06.08.2017) ein 2:1 (2:0) bei Greuther Fürth über die Zeit und steht mit sechs Punkten vorerst auf dem dritten Tabellenplatz der 2. Liga. Keanu Staude (38. Minute) hatte die Arminia nach einem Konter und einer Flanke von Fabian Klos in Führung geköpft. Nach einem ungeschickten Foul von Serdar Dursun an Staude erhöhte Klos per Foulelfmeter (42.). Der Anschlusstreffer durch einen satten Linksschuss von Nik Omladic (72.) brachte Fürth noch einmal etwas Schwung, für einen Ausgleichstreffer waren die Gastgeber aber zu harmlos.

"Wir sind unglaublich glücklich", sagte Bielefelds Trainer Jeff Saibene. "Wir sind sehr souverän aufgetreten und haben mutig verteidigt. Wir haben vieles richtig gemacht."

Doppelchance für Gjasula

Vor 9.070 Zuschauern hatten die Bielefelder gleich zu Beginn eine Schrecksekunde zu überstehen, als Fürths Sebastian Ernst (3.) aus kurzer Distanz zum Abschluss kam und den Ball nur knapp neben das Tor setzte. Es war ein Weckruf, den die Arminia für eine bessere Phase mit mehr Spielanteilen bis etwa zur 20 Minute nutzte. Mitte des ersten Durchgangs kippte das Kräfteverhältnis allerdings wieder zugunsten der Gastgeber, die durch Jürgen Gjasula (30./34.) gleich zweimal gefährlich in den Strafraum kamen.

Konstantin Kerschbaumer: "Der Start ist uns gelungen"

Sportschau | 06.08.2017 | 01:37 Min.

Kaum Aufbäumen der Fürther

Doch die Tore machten die Gäste, Arminias Doppelschlag wirkte nach. Auch nach dem Seitenwechsel war großes Aufbäumen der Fürther nicht zu erkennen. Obwohl die Bielefelder sich größtenteils auf die Defensivarbeit konzentrierten und Fürth das Feld überließen, kamen die Gastgeber kaum einmal gefährlich vor das Tor der Arminen.

Janos Radoki: "Eigentlich müssen wir das Spiel drehen"

Sportschau | 06.08.2017 | 02:12 Min.

Die Bielefelder, in der vergangenen Saison bis zum Schluss im Abstiegskampf, waren in der Vorwoche mit einem 2:1 gegen Regensburg gestartet. Der Erfolg in Fürth machte den besten Zweitliga-Saisonstart seit 17 Jahren perfekt. Fürth hatte zum Auftakt 0:1 bei Absteiger Darmstadt 98 verloren und findet sich nun nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel vorerst im Tabellenkeller wieder.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 2. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 06.08.2017 | 15.30 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Megyeri – M. Caligiuri (69. Torres), Pintér, Gugganig, Max. Wittek – Omladic, Sontheimer (60. Tolcay Cigerci), Gjasula, Narey – Ernst (60. Ve. Berisha), Dursun

1
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Dick, Börner, Behrendt, Hartherz – Hemlein (77. Weihrauch), Prietl, Kerschbaumer, Staude – Klos (82. Quaschner), Voglsammer (72. Sporar)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Staude (38.)
  • 0:2 Klos (41./Foulelfmeter)
  • 1:2 Omladic (72.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kerschbaumer (1 )

Zuschauer:

  • 9070

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand: Sonntag, 06.08.2017, 17:24 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 06.08.2017, 18:42

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Fort. Düsseldorf1128
2.Holstein Kiel1125
3.1. FC Nürnberg1122
4.Union Berlin1121
5.SV Sandhausen1017
 ...  
16.1. FC Heidenheim118
17.Greuther Fürth117
18.1. FC K´lautern116
Darstellung: