Heidenheim dreht Spiel gegen St. Pauli

John Verhoek (l.) und Maximilian Thiel (r.)

1. FC Heidenheim - FC St. Pauli 3:1

Heidenheim dreht Spiel gegen St. Pauli

Der 1. FC Heidenheim kann gelassen auf den Frühling warten. Dank des Sieges haben sich die Schwaben erst einmal unten abgesetzt. Die Gäste verspielten eine Führung.

Der FCH gewann das Heimspiel gegen den FC St. Pauli am Samstag (03.02.2018) nach Rückstand noch mit 3:1 (2:1). In den vergangenen zehn Spielen kassierten die Heidenheimer nur eine Niederlage und feierten dabei sechs Siege und drei Unentschieden. Mit 29 Punkten überholte Heidenheim die St. Paulianer (27) und ist jetzt unter den ersten Zehn platziert.

Aziz Bouhaddouz (8. Minute) hatte die Hamburger in Führung geschossen. Timo Beermann (15.) und Maximilian Thiel (16.) gelang per Doppelpack innerhalb von 83 Sekunden die Wende zur 2:1-Führung der Gastgeber. John Verhoek (48.) traf vor 12.300 Zuschauern zum 3:1 für den FCH. Die Millerntor-Elf musste die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Markus Kauczinski - "Am Ende hat die Kraft gefehlt"

Sportschau | 02.02.2018 | 01:01 Min.

St. Pauli nach Rückstand ohne Punch

Die Heidenheimer ließen sich von dem frühen Rückstand nicht schocken, sondern blieben spielbestimmend und druckvoll im Offensivspiel. Die Anstrengungen wurden durch Beermann und Thiel, der per Lupfer traf, belohnt.

Die Hamburger taten sich in der Folgezeit schwer, ihren Spielfluss wiederzufinden. Heidenheim machte die Räume eng und störte die Bemühungen der Elf vom Millerntor empfindlich. Am Ende hätte der Sieg der Hausherren sogar noch höher ausfallen können.

Heidenheim muss am nächsten Samstag nach Regensburg reisen, St. Pauli empfängt zwei Tage später zum Abschluss des Spieltages den 1. FC Nürnberg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2017/2018

Samstag, 03.02.2018 | 13.00 Uhr

Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – R. Strauß, Kraus, Beermann, Theuerkauf – Thiel, Griesbeck, Schnatterer (86. Steurer), Titsch-Rivero – Thomalla (68. Dovedan), Verhoek (77. Glatzel)

3
Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

Himmelmann – L.-M. Zander, L. Sobiech, Avevor, Buballa (46. C. Sahin / 70. Neudecker) – Flum, Nehrig – Sobota, Dudziak – Diamantakos (62. Allagui), Bouhaddouz

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bouhaddouz (8.)
  • 1:1 Beermann (15.)
  • 2:1 Thiel (16.)
  • 3:1 Verhoek (48.)

Strafen:

  • gelbe Karte L. Sobiech (3 )
  • gelbe Karte Dudziak (3 )

Zuschauer:

  • 12.300

Schiedsrichter:

  • Patrick Alt (Heusweiler)

Stand: Samstag, 03.02.2018, 14:55 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 03.02.2018, 13:50

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.1. FC Nürnberg2344
2.Fort. Düsseldorf2444
3.Holstein Kiel2337
4.MSV Duisburg2437
5.Jahn Regensburg2436
 ...  
16.VfL Bochum2326
17.SV Darmstadt 982322
18.1. FC K´lautern2421

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: