Bielefeld erkämpft sich späten Punkt in Aue

Aues Christian Tiffert (l.) im Zweikampf mit Bielefelds Andreas Voglsammer

Erzgebirge Aue - Arminia Bielefeld 1:1 (1:0)

Bielefeld erkämpft sich späten Punkt in Aue

Arminia Bielefeld hat einen etwas glücklichen Punkt bei Erzgebirge Aue geholt.

Arminia Bielefeld hat sich durch einen Last-Minute-Treffer von Andreas Voglsammer einen Punkt im Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue gesichtert (90.+1 Minute). Mario Kvesic hatte Aue am Sonntag (05.11.2017) zuvor per Elfmeter in Führung gebracht (45.).

Schwacher Start

Die ersten 45 Minuten waren von vielen Ballverlusten und wenigen Torszenen auf beiden Seiten gekennzeichnet. Bis zum ersten richtigen Aufreger mussten die Zuschauer auf der Baustelle Aue-Stadion bis kurz vor dem Halbzeitpfiff warten. Einen Freistoß von Mario Kvesic spielte Bielefelds Julian Börner im Strafraum klar mit der Hand - Kvesic verwandelte den fälligen Strafstoß sicher (45.).

Fabian Kalig: " Unverdient ist es auch nicht"

Sportschau | 04.11.2017 | 01:25 Min.

Aue lauert nach der Pause auf Konter

Nach der Pause verlegten sich die Auer mit der Führung im Rücken auf Konter und hätten fast den zweiten Treffer nachgelegt. Doch Pascal Köpkes Schuss strich knapp am Toreck vorbei (57.). Auch Bielefeld kam in diesen ersten Minuten des zweiten Durchgangs zu Chancen, aber sowohl Voglsammer als auch Keanu Staude vergaben aus aussichtsreicher Position (51., 57.).

Andreas Voglsammer: "Wir können es besser"

Sportschau | 04.11.2017 | 01:24 Min.

Doch die Bielefelder machten weiter Druck und wurden dafür in der Nachspielzeit noch belohnt. Nachdem Aue in der 83. Minute noch die Riesenchance auf das 2:0 vergab, weil Sören Bertram nur den Pfosten traf, machte es die Arminia in der Nachspielzeit besser. Torjäger Fabian Klos verlängerte einen Abstoß auf Voglsammer, der den Ball mit dem ersten Kontakt mitnahm und aus 16 Metern traf (90.+1).

Für Erzgebirge Aue steht nach der Länderspielpause ein Auwärtsspiel beim MSV Duisburg auf dem Programm. Arminia Bielefeld empfägt mit Eintracht Braunschweig ein anderes Team aus dem Mittelfeld.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 13. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 05.11.2017 | 13.30 Uhr

Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – Cacutalua, Kalig, Wydra, Rapp, D. Kempe (88. Hertner) – Tiffert, Riese – Kvesic (74. J.-P. Strauß), Köpke, Fandrich (63. S. Bertram)

1
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Weihrauch, Börner, Salger, Hartherz – Schütz, Kerschbaumer – Staude (85. Putaro), Hemlein (62. Quaschner) – Sporar (72. Klos), Voglsammer

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kvesic (45.+1/Handelfmeter)
  • 1:1 Voglsammer (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Rapp (4 )
  • gelbe Karte Kerschbaumer (2 )
  • gelbe Karte Männel (1 )
  • gelbe Karte Salger (3 )
  • gelbe Karte Voglsammer (2 )
  • gelbe Karte Börner (5 )

Zuschauer:

  • 7500

Schiedsrichter:

  • Christof Günsch (Marburg)

Stand: Sonntag, 05.11.2017, 15:29 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 05.11.2017, 11:15

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Holstein Kiel1430
2.Fort. Düsseldorf1330
3.Union Berlin1425
4.1. FC Nürnberg1423
5.SV Sandhausen1421
 ...  
16.Dynamo Dresden1314
17.Greuther Fürth1411
18.1. FC K´lautern137
Darstellung: