Fortuna Düsseldorf stoppt den Abwärtstrend

Julius Biada und Benito Raman im Zweikampf

Eintracht Braunschweig - Fortuna Düsseldorf 0:1

Fortuna Düsseldorf stoppt den Abwärtstrend

Fortuna Düsseldorf hat seinen Abwärtstrend gestoppt.

Die Rheinländer setzten sich im letzten Spiel vor der Winterpause mit 1:0 (1:0) bei Eintracht Braunschweig durch, feierten den ersten Sieg in der 2. Liga seit knapp zwei Monaten und übernahmen zumindest für eine Nacht wieder die Tabellenführung. Der erst 19-jährige Kroate Davor Lovren, Bruder von Liverpool-Star Dejan Lovren, erzielte am Freitag (15.12.2017) mit einem sehenswerten Lupfer den Treffer des Tages (9. Minute).

"Wir gehen mit einem tollen Gefühl in die Winterpause", sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel nach dem Abpfiff. "In Braunschweig ist es wahrlich nicht einfach. In der ersten Halbzeit haben wir sehr überzeugend gespielt, am Ende hatten wir das Glück des Tüchtigen."

Funkel – "Gute Zwischenbilanz, wollen uns damit aber nicht zufrieden geben"

Sportschau | 15.12.2017 | 00:26 Min.

Düsseldorf kontrolliert ersten Durchgang

Die Düsseldorfer kontrollierten vor 19.725 Zuschauern über weite Strecken den ersten Durchgang und erzeugten wie beim Führungstreffer durch schnelle Gegenstöße die meiste Gefahr.

Auswärtssieg zum Jahresabschluss für Düsseldorf

Sportschau | 15.12.2017 | 00:41 Min.

In der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber dominanter und brachten die Fortuna hin und wieder in die Bredouille, im Zusammenspiel fehlte jedoch gegen kompakt stehende Düsseldorfer zumeist weiter die Präzision. Eintracht-Kapitän Ken Reichel verfehlte mit einem Distanzschuss an den Innenpfosten (60.) den Ausgleich, der nicht unverdient gewesen wäre.

Die Eintracht geht nach der dritten Heimniederlage nun mit Abstiegssorgen in die Winterpause. "Wenn man sieht, was wir über die ganze Halbserie hinweg für einen Aufwand betrieben haben. Und dann das. Wir haben alles reingeworfen, aber das Glück war wieder nicht auf unserer Seite", sagte Innenverteidiger Steve Breitkreutz.

Nach der Winterpause muss Braunschweig zuerst in Heidenheim antreten (24.01.2018), Düsseldorf empfängt am selben Tag Aue.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 18. Spieltag 2017/2018

Freitag, 15.12.2017 | 18.30 Uhr

Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – Kijewski, Valsvik, S. Breitkreuz, K. Reichel – Moll, Canbaz (76. Schönfeld) – Khelifi (68. Zuck), Ö. Yildirim, Hochscheidt (68. Hernández) – Abdullahi

0
Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wolf – J. Zimmer, Ayhan, A. Hoffmann, Gießelmann – Sobottka – Lovren (42. Usami), Neuhaus (87. H. Nielsen), O. Fink, Raman (77. Kiesewetter) – Hennings

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lovren (9.)

Strafen:

  • gelbe Karte Lovren (1 )
  • gelbe Karte A. Hoffmann (5 )
  • gelbe Karte K. Reichel (6 )
  • gelbe Karte Ö. Yildirim (2 )
  • gelbe Karte Raman (4 )
  • gelbe Karte Ayhan (5 )

Zuschauer:

  • 19.725

Schiedsrichter:

  • Patrick Alt (Heusweiler)

Stand: Freitag, 15.12.2017, 20:25 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 15.12.2017, 16:42

Darstellung: