Braunschweig glückt ganz später Ausgleich

Patrick Schönfeld jubelt

Eintracht Braunschweig - Darmstadt 98 2:2 (1:1)

Braunschweig glückt ganz später Ausgleich

Darmstadt 98 hatte im Duell der Traditionsteams bei Eintracht Braunschweig den Sieg vor Augen, kassierte beim 2:2 (1:1) aber den späten Ausgleich. Für beide Teams gerät die Tabellenspitze der zweiten Liga immer weiter außer Sicht.

"Wir haben trotz der personellen Probleme ein richtig gutes Auswärtsspiel gezeigt. Natürlich sind wir traurig, dass wir kurz vor Schluss noch bestraft worden sind", sagte Darmstadts Trainer Torsten Frings.

Darmstadt übernahm am Samstag (04.11.2017) im Duell der bislang Enttäuschten (Tabellenplatz 10 gegen 11) zunächst das Toreschießen gleich komplett. Zunächst unterlief Abwehrchef Aytac Sulu ein Eigentor, als ihm nach einer Ecke der Ball unglücklich an den Oberkörper sprang (8. Minute).

Torsten Lieberknecht: "Ein Stück weit enttäuscht"

Sportschau | 04.11.2017 | 03:49 Min.

Braunschweig verdiente sich die Führung im Anschluss, weil die Niedersachsen das bessere Team waren. Nach einer halben Stunde traf dann aber Marvin Mehlem mit dem ersten Angriff nach einer schönen Einzelleistung zum Ausgleich (30.).

Darmstadt legt nach der Pause nach

Und kurz nach der Pause kam es noch schlimmer für die Eintracht. Wilson Kamavuaka nickte eine Flanke per Aufsetzer ein (52.) - der Spielverlauf war mehr oder weniger auf den Kopf gestellt. Doch das war noch nicht das Ende, denn der kurz zuvor eingewechselte Patrick Schönfeld erzielte in der Nachspielzeit per Abstauber den erneuten Ausgleich (90.+2).

Braunschweig und Darmstadt versinken nach dem Remis weiter im Mittelfeld der zweiten Liga und verlieren die Spitze immer mehr aus den Augen.

Eintracht Braunschweig reist nach der Länderspielpause zu Arminia Bielefeld. Darmstadt 98 empfängt den SV Sandhausen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 13. Spieltag 2017/2018

Samstag, 04.11.2017 | 13.00 Uhr

Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – Sauer (76. Hochscheidt), S. Breitkreuz (88. Schönfeld), Valsvik, K. Reichel – Samson – Khelifi, Biada (46. Canbaz), Ö. Yildirim, Hernández – Abdullahi

2
Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Mall – Großkreutz, Banggaard, Sulu, Holland – Kamavuaka, Y. Stark – Sirigu (31. Steinhöfer), von Haacke (66. Rosenthal), Marvin Mehlem – A. Sobiech (75. Boyd)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Sulu (8./Eigentor)
  • 1:1 Marvin Mehlem (30.)
  • 1:2 Kamavuaka (52.)
  • 2:2 Schönfeld (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Biada (1 )
  • gelbe Karte A. Sobiech (1 )
  • gelbe Karte Y. Stark (2 )
  • gelbe Karte Ö. Yildirim (1 )

Zuschauer:

  • 20190

Schiedsrichter:

  • Patrick Alt (Heusweiler)

Stand: Samstag, 04.11.2017, 14:56 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 04.11.2017, 14:57

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Holstein Kiel1430
2.Fort. Düsseldorf1330
3.Union Berlin1425
4.1. FC Nürnberg1423
5.SV Sandhausen1421
 ...  
16.Dynamo Dresden1314
17.Greuther Fürth1411
18.1. FC K´lautern137
Darstellung: