VfL Bochum wird benachteiligt und enttäuscht

Lucas Röser trifft zur Führung für Dresden

Dynamo Dresden - VfL Bochum 2:0 (1:0)

VfL Bochum wird benachteiligt und enttäuscht

Der VfL Bochum bleibt mittendrin im Abstiegskampf der zweiten Liga. Nach einer enttäuschenden Leistung verloren die Ruhrstädter verdient bei Dynamo Dresden mit 0:2.

Die Bochumer wurden am Sonntag (04.02.2018) schon nach drei Minuten kalt erwischt. Aias Aosman ließ sich im VfL-Strafraum dreist fallen, doch Schiedsrichter Christian Dietz entschied auf Strafstoß. Luca Röser ließ sich die geschenkte Chance nicht entgehen (3. Minute).

Der Tiefschlag hinterließ Wirkung. Bochum kam bis zur Pause nicht recht in die Partie. Dresden war das dominierende Team, ohne seine Chancen allerdings zu weiteren Toren nutzen zu können.

Philip Heise - "Immens wichtiger Sieg"

Sportschau | 03.02.2018 | 01:34 Min.

Dresden trifft kurz vor dem Ende zum zweiten Mal

Nach der Pause änderte sich dieses Bild nicht. Dresden war überlegen, Bochum harmlos. Die beste Chance hatte der VfL erst in der 87. Minute, vergab aber. Besser machte es Dynamo quasi im Gegenzug. Der eingewechselte Neuzugang Moussa Koné markierte den entscheidenden Treffer (87.).

"Wir können einfach keine Tore schießen. Das müssen wir schleunigst ändern", sagte VfL-Torhüter Manuel Riemann nach dem Spiel: "Da fehlt die letzte Überzeugung, der letzte Wille. Anders kann ich mir das nicht erklären."

Bochum empfängt am kommenden Freitag (09.02.2018) den SV Darmstadt 98. Dynamo Dresden ist zu Gast bei der SpVgg Greuther Fürth.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 04.02.2018 | 13.30 Uhr

Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

M. Schubert – Kreuzer, J. Müller, M. Franke, Heise – Aosman (65. Seguin), Konrad, Hauptmann (80. Benatelli) – Horvath (74. Kone), L. Röser, Berko

2
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Celozzi, Gyamerah, Fabian, Hoogland, Danilo Soares (74. Wurtz) – Stöger, Losilla, Sam – Hinterseer, R. Kruse (81. Ochs)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 L. Röser (2./Foulelfmeter)
  • 2:0 Kone (89.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gyamerah (1 )
  • gelbe Karte J. Müller (5 )
  • gelbe Karte M. Franke (1 )
  • gelbe Karte Kreuzer (5 )

Zuschauer:

  • 24.097

Schiedsrichter:

  • Christian Dietz (München)

Stand: Sonntag, 04.02.2018, 15:27 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 04.02.2018, 14:50

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.1. FC Nürnberg2344
2.Fort. Düsseldorf2344
3.Holstein Kiel2337
4.SV Sandhausen2335
5.Arm. Bielefeld2334
 ...  
16.Greuther Fürth2324
17.SV Darmstadt 982222
18.1. FC K´lautern2218
Darstellung: