FCK sendet Lebenszeichen aus Braunschweig

Kaiserslauterns Lukas Spalvis bejubelt seinen Treffer zum 0:2.

Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern 1:2 (0:2)

FCK sendet Lebenszeichen aus Braunschweig

Der 1. FC Kaiserslautern darf im Abstiegskampf der zweiten Liga wieder ein wenig Hoffnung schöpfen. Die Pfälzer gewannen unter ihrem neuen Trainer Michael Frontzeck bei Eintracht Braunschweig mit 2:1.

Der abgeschlagene Tabellenletzte zeigte am Sonntag (04.02.2018) im Stadion an der Hamburger Straße in der ersten Hälfte eine engagierte Leistung. Lukas Spalvis traf dabei zweimal - zunächst per Kopf (4. Minute), dann mit einem Flachschuss aus elf Metern (35.).

Eintracht Braunschweig enttäuschte in den ersten 45 Minuten dagegen auf der ganzen Linie. Dem Team von Torsten Lieberknecht, eigentlich als Aufstiegsaspirant in die Saison gegangen, gelang nichts.

Marc Arnold - "Verlieren Spiel in erster Halbzeit"

Sportschau | 03.02.2018 | 00:53 Min.

Braunschweig auch nach der Pause harmlos - bis zum Anschlusstreffer

Auch nach der Pause änderte sich dieses Bild zunächst nicht. Die Eintracht spielte erschreckend harmlos und brachte Kaiserslautern kaum einmal in Schwierigkeiten.

Umso überraschender fiel der Anschlusstreffer durch Suleiman Abdullahi (74.). Doch der half den Braunschweigern nicht - sie spielten zwar nun engagierter nach vorne. Doch Kaiserslautern bekam dadurch auch gute Kontergelegenheiten. Am Ende blieb es beim verdienten Sieg der Pfälzer.

Eintracht Braunschweig ist am kommenden Sonntag (11.02.2018) zu Gast beim starken SV Sandhausen. Der 1. FC Kaiserslautern empfängt den noch stärkeren Aufsteiger Holstein Kiel.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 04.02.2018 | 13.30 Uhr

Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – Nkansah (46. Bulut), Valsvik, S. Breitkreuz – Teigl, Schönfeld (46. Ö. Yildirim), Hochscheidt, K. Reichel – Kumbela, P. Hofmann (64. Nyman), Abdullahi

1
Wappen 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

J.-O. Sievers – Mwene, Vucur, Callsen-Bracker, Guwara – Borrello, Seufert (85. Ziegler), C. Moritz, Jenssen (62. Hal. Altintop) – Spalvis (88. Andersson), Osawe

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Spalvis (5.)
  • 0:2 Spalvis (35.)
  • 1:2 Abdullahi (72.)

Strafen:

  • gelbe Karte Nkansah (1 )
  • gelbe Karte Teigl (2 )
  • gelbe Karte Seufert (3 )
  • gelbe Karte Jenssen (1 )

Zuschauer:

  • 20.550

Schiedsrichter:

  • Alexander Sather (Grimma)

Stand: Sonntag, 04.02.2018, 15:28 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 04.02.2018, 14:52

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.1. FC Nürnberg2344
2.Fort. Düsseldorf2344
3.Holstein Kiel2337
4.SV Sandhausen2335
5.Arm. Bielefeld2334
 ...  
16.Greuther Fürth2324
17.SV Darmstadt 982222
18.1. FC K´lautern2218
Darstellung: