Bochum besiegt Freiburg im Spitzenspiel

Der Bochumer Torschütze zum 1:0 Marco Terrazzino jubelt mit Felix Bastians.

VfL Bochum - SC Freiburg 2:0

Bochum besiegt Freiburg im Spitzenspiel

Der VfL Bochum ist bereit für den FC Bayern München: Wenige Tage vor dem Pokalspiel gegen den Rekordmeister gewannen die Bochumer das Spitzenspiel der 2. Liga gegen den SC Freiburg überraschend souverän.

Fünf Tage vor dem Pokal-Hit hat sich Bochum damit im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Zum Wiederbeginn nach der Winterpause bezwangen die Westfalen den Tabellenzweiten mit 2:0 (1:0) und näherten sich bis auf zwei Punkte dem Relegationsplatz drei.

Hoogland mit Traumtor

Marco Terrazzino mit dem ersten Kopfballtor seiner Profikarriere (13.) und Tim Hoogland, der einen Weitschuss von Stefano Celozzi mit der Hacke ins Netz lenkte (67.), sicherten den Gastgebern einen Start nach Maß ins Jahr 2016. Für die Breisgauer war die zweite Auswärtsniederlage in Folge ein weiterer Rückschlag im Kampf um den direkten Wiederaufstieg. Verfolger 1. FC Nürnberg könnte am Samstag mit einem Sieg bei 1860 München bis auf zwei Zähler an den Tabellenzweiten heranrücken.

Vor 18.245 Zuschauern war zunächst Bundesliga-Absteiger Freiburg die spielerisch bessere Mannschaft. Doch VfL-Torhüter Manuel Riemann machte mehrere gute Chancen der Gäste zunichte. Nach der Pause allerdings verdiente sich Bochum den Sieg, die Breisgauer kamen kaum noch gefährlich vor das Tor der Gastgeber. "Wir haben sehr gut gestanden und fast nichts zugelassen. Im Umschalten waren wir sehr gefährlich", sah auch Bochums Trainer Gertjan Verbeek die gute Vorstellung seiner Schützlinge.

Riemann fehlerlos

Der VfL, nun seit fünf Heimspielen ungeschlagen, kann sich damit nun in aller Ruhe auf die Bayern freuen. Vor allem Torhüter Manuel Riemann dürfte am Mittwoch aber eine ähnlich starke Leistung wie gegen Freiburg benötigen. Der Schlussmann zeigte einer herausragende Vorstellung und war vor allem im ersten Durchgang der Mann, der seinem Team die nötige Sicherheit gab. Vor allem die Angreifer um Neuzugang Florian Niederlechner waren reihenweise an ihm verzweifelt: "Wir haben in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Spiel gemacht und hätten in Führung gehen müssen", meinte der zerknirschte Freiburger Stürmer: "Das ist bitter."

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 20. Spieltag 2015/2016

Freitag, 05.02.2016 | 18.30 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel (75. Simunek) – Hoogland, Losilla – Bulut, Eisfeld, Terrazzino (46. Mlapa) – Terodde (80. Haberer)

2
Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – Torrejon Moya, Höhn, Kempf, Günter – Nielsen (83. Kath), Abrashi, Höfler, Grifo – Guédé (62. Falahen), Niederlechner –

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Terrazzino (13.)
  • 2:0 Hoogland (67.)

Strafen:

  • gelbe Karte Perthel (7 )
  • gelbe Karte Torrejon Moya (2 )
  • gelbe Karte Guédé (2 )
  • gelbe Karte Mlapa (4 )
  • gelbe Karte Kath (1 )

Zuschauer:

  • 18245

Schiedsrichter:

  • Robert Kampka (Mainz)

red/sid/dpa | Stand: 05.02.2016, 20:15

Mehr zum Thema

2. Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Hannover 96 2 6
2. E. Braunschweig 2 6
3. VfL Bochum 2 4
3. Fort. Düsseldorf 2 4
5. 1. FC Heidenheim 2 4
  ...    
16. SV Sandhausen 2 1
17. 1. FC K'lautern 2 1
18. FC St. Pauli 2 0
Darstellung: