Rückschlag für St. Pauli im Aufstiegsrennen

Heidenheims Timo Beermann (l) und Fabrice-Jean Picault von St. Pauli kämpfen um den Ball

1. FC Heidenheim - FC St. Pauli 2:0 (0:0)

Rückschlag für St. Pauli im Aufstiegsrennen

Für den FC St. Pauli ist der anvisierte Bundesliga-Aufstieg ein Stück weiter in die Ferne gerückt. Die Hamburger kassierten beim 1. FC Heidenheim eine verdiente Niederlage.

Die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen verlor nach einer insgesamt enttäuschenden Vorstellung 0:2 (0:0) und hat damit nun fünf Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei. Heidenheims Mittelstürmer Denis Thomalla nutzte einen Fehler von St. Paulis Torwart Robin Himmelmann zu seinem zweiten Saisontor (71.). Mit Bard Finne, der erstmals für Heidenheim traf (81.), machte ein weiterer Winter-Zugang alles klar. Die Gäste hatten Pech, als Enis Alushi den Pfosten traf (32.).

Gäste zu harmlos

St. Paulis Trainer Ewald Lienen

St. Paulis Trainer Ewald Lienen

"Aufgrund des Spielverlaufs und der Kampfkraft, die Heidenheim reingelegt hat, war es eine verdiente Niederlage. Wir haben es nicht geschafft, Heidenheim unter Druck zu setzen und die Räume eng zu machen", sagte Alushi 14.000 Zuschauer in Heidenheimer Arena sahen starke Gastgeber, die das Geschehen über weite Strecken bestimmten. Timo Beermann hätte schon für die Führung sorgen können, sein Schuss wurde aber von Philipp Ziereis in höchster Not geblockt (53.).

Torjubel der Heidenheimer

Torjubel der Heidenheimer

Thomalla nutzte eine unglückliche Abwehr von Himmelmann nach einem Schuss von Robert Leipertz per Abstauber zum 1:0. "Ich hatte ein bisschen Probleme mit dem Stand auf dem seifigen Untergrund", sagte der Torhüter der Hamburger. Der eingewechselte Finne schloss kurze Zeit nach der Führung dann noch einen Konter auf Zuspiel von Kapitän Marc Schnatterer zum 2:0 ab. St. Pauli agierte viel zu abwartend und war offensiv zu harmlos, um sich Punkte zu verdienen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 25. Spieltag 2015/2016

Sonntag, 06.03.2016 | 13.30 Uhr

Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

J. Zimmermann – R. Strauß, Kraus, Beermann, Feick – Leipertz (82. Titsch-Rivero), Griesbeck, Theuerkauf, Schnatterer (85. Skarke) – Thomalla, Morabit (67. Finne) –

2
Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

Himmelmann – Hornschuh, L. Sobiech, Ziereis, Buballa (81. Keller) – Rzatkowski, Alushi – Picault (46. Verhoek / 59. Choi), Buchtmann, Dudziak – Thy

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Thomalla (71.)
  • 2:0 Finne (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Buballa (2 )

Zuschauer:

  • 14000

Schiedsrichter:

  • Robert Hartmann (Wangen im Allgäu)

sid | Stand: 06.03.2016, 15:40

2. Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. 1. FC Heidenheim 0 0
1. 1. FC K'lautern 0 0
1. 1. FC Nürnberg 0 0
1. Union Berlin 0 0
1. Arm. Bielefeld 0 0
  ...    
1. VfB Stuttgart 0 0
1. VfL Bochum 0 0
1. Würzbur. Kickers 0 0

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: