Augsburgs Finnbogason besiegelt Kölner Fehlstart

Alfred Finbogason bejubelt seinen Treffer gegen Köln

FC Augsburg - 1. FC Köln 3:0

Augsburgs Finnbogason besiegelt Kölner Fehlstart

Der FC Augsburg hat am dritten Spieltag den Fehlstart des 1. FC Köln besiegelt. Beim 3:0 (2:0) am Samstagnachmittag (09.09.2017) zeigten die Augsburger den Gästen aus Köln die Grenzen auf. Der Augsburger Held war Alfred Finnbogason, der alle Treffer des Tages erzielte.

Mit einem verdienten Heimsieg hat der FC Augsburg um den überragenden Dreifach-Torschützen Alfred Finnbogason dem 1. FC Köln die dritte Niederlage im dritten Liga-Spiel zugefügt. Bei der Generalprobe für ihre Europa-League-Reise zum FC Arsenal unterlagen die Kölner am Samstag in Augsburg mit 0:3 (0:2). Der isländische Torjäger Finnbogason (21./32. und 90.+4) war der gefeierte Matchwinner.

Immer wieder Finnbogason

Beide Teams taten sich vor 28.000 Zuschauern in der Augsburger Arena schwer damit, das Spiel zu bestimmen. So fehlte es vor allem in den ersten Minuten an Kreativität, etliche Fehlpässe und Ungenauigkeiten rundeten das Bild der Anfangsphase ab. Dabei profitierte der FCA allerdings immer wieder von Fehlern der Kölner, bei denen Jonas Hector mal wieder links in der Viererkette verteidigte. So auch vor dem 1:0 durch Finnbogason. Nach einem Einwurf von Michael Gregoritsch durfte Linksverteidiger Philipp Max in aller Ruhe flanken, in der Mitte hatte Frederik Sörensen nicht aufgepasst, und Finnbogason konnte aus kurzer Entfernung per Kopf freistehend vollenden (21.).

Und dieses Muster zog sich durch die ganze Partie. Vor dem zweiten Treffer riss Kölns Hector Marcel Heller im Strafraum um, Schiedsrichter Tobias Stieler schaute kurz zu seinem Assistenten und entschied dann auf Foulelfmeter. Finnbogason ließ sich diese Chance nicht entgehen, er verwandelte sicher zum 2:0 (32.).

Alfred Finnbogason - "Genau so wollten wir spielen"

Sportschau | 08.09.2017 | 01:28 Min.

Cordoba vergibt Kölns beste Chance

Der Zeitpunkt dieses zweiten Treffers hätte aus Kölner Sicht kaum ungünstiger sein können. Denn unmittelbar vor der Situation, die zum zweiten FCA-Treffer führte, hätten die Gäste eigentlich den Ausgleich erzielen müssen. Nach einem schlampigen Ballverlust von Martin Hinteregger zog Jhon Cordoba auf und davon, tauchte frei vor Augsburgs Torhüter Marwin Hitz auf und sah im richtigen Moment den mitgelaufenen Yuya Osako neben sich. Der Querpass aber war so ungenau, dass Osako keine Chance hatte, den Ball zu erreichen (31.).

Köln drängt, Augsburg trifft

In der zweiten Halbzeit zog sich Augsburg zurück und überließ Köln das Spiel. Einzige Ausnahme: Eine Viertelstunde vor Schluss traf Finnbogason nach Vorlage von Heller nur den Pfosten - es war die erste und einzige vergebene Torchance des Isländers an diesem Nachmittag. Ansonsten agierte im zweiten Durchgang fast nur die Mannschaft von Trainer Peter Stöger - richtig gefährlich wurde Köln aber selten. Cordoba hatte in der Nachspielzeit Kölns beste Chance, scheiterte jedoch mit einer Direktabnahme am gut reagierenden Augsburger Schlussmann Hitz (90.+3).

Weil Augsburgs Spieler aber im direkten Gegenzug noch die Kraft für einen letzten Konter übrig hatten, blieb es nicht bei zwei Kölner Gegentoren: Sergio Cordova traf in der Nachspielzeit nach einem Konter freistehend vor FC-Keeper Timo Horn den Pfosten, der Abpraller landete beim ebenfalls mitgelaufenen Finnbogason, der überlegt zum 3:0-Endstand einschob (90.+4).

Lehmann ist bedient

Der 1. FC Köln steht damit weiter bei null Punkten - keine allzu günstigen Voraussetzungen für die nächsten Spiele. Am Donnerstag treten die Kölner in der Europa League bei Arsenal London an, ehe es am Sonntag in der Bundesliga mit einem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund weitergeht. "Das Spiel in London interessiert mich gerade gar nicht", stellte Kölns Kapitän Matthias Lehmann nach Spielende in der Sportschau fest. "Wir müssen erst über andere Dinge nachdenken."

Ganz anders ist die Stimmungslage bei den Augsburgern, die am kommenden Samstag mit nun vier Punkten relativ entspannt die Reise zum Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt antreten können.

Fußball · Bundesliga · 3. Spieltag 2017/2018

Samstag, 09.09.2017 | 15.30 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Hitz – Opare, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – R. Khedira (71. Moravek), Baier – Heller (89. Thommy), Gregoritsch (66. Cordova), Caiuby – Finnbogason

3
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Klünter (73. Guirassy), Sörensen (46. Mere), Heintz, J. Hector – Höger, M. Lehmann – Zoller, Bittencourt – Cordoba, Osako

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Finnbogason (22.)
  • 2:0 Finnbogason (32./Foulelfmeter)
  • 3:0 Finnbogason (90.+4)

Zuschauer:

  • 27510

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Stand: Samstag, 09.09.2017, 17:28 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 4 3
Ecken 6 9
Abseits 0 1
gewonnene Zweikämpfe 90 92
verlorene Zweikämpfe 92 90
gewonnene Zweikämpfe 49,45 % 50,55 %
Fouls 13 14
Ballkontakte 442 727
Ballbesitz 37,81 % 62,19 %
Laufdistanz 119,62 km 115,83 km
Sprints 235 187
Fehlpässe 58 59
Passquote 69,31 % 87,03 %
Flanken 12 14
Alter im Durchschnitt 26,6 Jahre 25,2 Jahre

Stand: 08.09.2017, 07:55

Darstellung: