Wolfsburg verliert Champions League aus den Augen

Wolfsburgs Luiz Gustavo ärgert sich über eine Entscheidung des Schiedsrichters.

VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 1:1

Wolfsburg verliert Champions League aus den Augen

Der VfL Wolfsburg hat auch gegen Abstiegskandidat Darmstadt 98 nicht gewinnen können.

Das Team von Trainer Dieter Hecking kam gegen den Aufsteiger Darmstadt 98 nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Sandro Wagner (82.) hatte die Gäste in einer spannenden Schlussphase 1:0 in Führung gebracht, André Schürrle gelang in der Nachspielzeit (90.+3) der Ausgleich für den Favoriten. "Wir haben zu langsam und behäbig gespielt. Darmstadt macht das im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr gut, es ist schwer gegen sie zu spielen. Wir haben heute einfach zu wenig Mittel dagegen gefunden", sagte Torschütze Schürrle nach der Partie.

Die Gäste aus Hessen setzten mit dem Unentschieden zwar ihre Sieglos-Serie fort und sind nun bereits seit sieben Begegnungen ohne Dreier - ärgerten aber erneut einen der Großen der Liga. Dennoch bleibt das Team von Trainer Dirk Schuster weiter in Abstiegsgefahr. "Vor dem Spiel hätten wir den Punkt sofort unterschrieben, aber nach dem späten Ausgleich fühlt es sich nicht gut an", sagte Schuster deswegen auch etwas enttäuscht. "Trotzdem ist das Jammern auf hohem Niveau, denn wir haben einen Punkt bei einem Champions-League-Viertelfinalisten geholt."

Darmstadt sofort gefährlich

Die Wolfsburger Abwehr war gleich zu Beginn gefordert. Nur vier Minuten dauerte es, bis die Gäste das erste Mal gefährlich vor das Tor kamen. Zunächst scheiterte Marcel Heller, nach der anschließenden Ecke schoss Slobodan Rajkovic aus wenigen Metern über das Tor. Gegen die gewohnt kompakt stehende Defensive der Darmstädter fanden die Wolfsburger dagegen zunächst kein Mittel.

Zwar rotierten die Offensivspieler um Max Kruse, Schürrle und Maximilian Arnold viel, im Spielaufbau leisteten sich die VfL-Akteure aber viele Ungenauigkeiten. Gefährlich wurde es deshalb meist nur nach Standards. Zur mäßigen Partie kam zudem für das Hecking-Team noch Verletzungspech hinzu: Daniel Caligiuri musste noch vor der Pause ausgewechselt werden.

Zerfahrene Partie

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel zerfahren. Viele Unterbrechungen, wenige gelungene Kombinationen: Beide Mannschaften taten sich enorm schwer. Zwar erspielten sich die Wolfsburger im weiteren Verlauf nun deutliche Feldvorteile, gegen die dicht gestaffelten Abwehrreihen fehlten aber zündende Ideen. Torchancen blieben Mangelware.

Seine erste gute Chance nutzte dann Wagner zu seinem elften Saisontor, nachdem er von Marcel Heller hervorragend bedient worden war. Schürrle sorgte dann noch für ein halbwegs versöhnliches Ende aus Sicht der Gastgeber.

Champions League rückt in weite Ferne

Nach 27 Spielen hat Wolfsburg bereits zehn Zähler Rückstand auf Platz drei, der als Ziel ausgegeben wurde und erneut zur Qualifikation für die Champions League berechtigen würde. Als Achter muss der VfL mit 38 Punkten sogar um die Europa-League-Teilnahme bangen. Nach der Länderspielpause treffen die Wölfe auf den direkten Konkurrenten Bayer Leverkusen, das ebenfalls um einen Europapokalplatz kämpft. Darmstadt muss dann gegen den VfB Stuttgart ran.

Fußball · Bundesliga · 27. Spieltag 2015/2016

Samstag, 19.03.2016 | 15.30 Uhr

Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Casteels – Vieirinha (79. Bruno Henrique), Knoche, Dante, Schäfer – Guilavogui (72. Putaro), Luiz Gustavo, Arnold – Caligiuri (38. Träsch) – Schürrle, Kruse

1
Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Mathenia – Jungwirth, Sulu, S. Rajkovic, Caldirola – Heller (90. Gorka), Niemeyer, Gondorf, Rausch (87. Kempe) – Vrancic (81. Rosenthal) – S. Wagner

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 S. Wagner (82.)
  • 1:1 Schürrle (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Schürrle (3 )
  • gelbe Karte Gondorf (7 )

Zuschauer:

  • 26422

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)
Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 5 1
Ecken 8 1
Abseits 2 3
gewonnene Zweikämpfe 95 67
verlorene Zweikämpfe 67 95
gewonnene Zweikämpfe 58,64 % 41,36 %
Fouls 14 16
Ballkontakte 846 363
Ballbesitz 69,98 % 30,02 %
Laufdistanz 112,75 km 115,15 km
Sprints 203 195
Fehlpässe 107 64
Passquote 83,56 % 61,68 %
Flanken 10 4
Alter im Durchschnitt 26,6 Jahre 28,1 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 19.03.2016, 17:27

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 34 88
2. Bor. Dortmund 34 78
3. Bayer Leverkusen 34 60
4. Bor. M'gladbach 34 55
5. FC Schalke 04 34 52
  ...    
16. Eintr. Frankfurt 34 36
17. VfB Stuttgart 34 33
18. Hannover 96 34 25
Darstellung: