Wolfsburg schlägt schwache Gladbacher

Wolfsburgs Daniel Didavi (l.) feiert mit Paul Verhaegh sein Tor

VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach 3:0 (2:0)

Wolfsburg schlägt schwache Gladbacher

Borussia Mönchengladbach hat den Sprung auf Tabellenplatz zwei nach einer deutlichen Pleite beim VfL Wolfsburg verpasst.

Die Gladbacher Borussia verlor am Sonntag (03.12.2017) mit 0:3 (0:2) bei den Niedersachsen. Die Elf vom Niederrhein liegt nun auf Rang vier der Fußball-Bundesliga. Die Wolfsburger verschafften sich dagegen Luft im Abstiegskampf und kletterten durch den Erfolg auf Platz elf. Für die Gastgeber schossen vor 24.265 Zuschauern Yunus Malli (4. Minute), Daniel Didavi (25.) und Josuha Guilavogui (71.) die Tore.

Der Gladbacher Coach Dieter Hecking sah eine schwache Vorstellung seines Teams. "Wir haben die ersten 20 Minuten viel zu passiv gespielt, das hat Wolfsburg genutzt. Da war es vielleicht schon zu spät. Wir haben uns auch einige Chancen herausgespielt, uns fehlte aber die nötige Durchschlagskraft", sagte der Fußballlehrer.

Yann Sommer - "Wir haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt"

Sportschau | 03.12.2017 | 01:22 Min.

Ginter: "Haben den Start komplett verschlafen"

"Wir haben den Start komplett verschlafen. Die ersten 30 Minuten waren wir nicht da. Nach dem Sieg gegen Bayern haben wir vielleicht ein paar Prozent nachgelassen", sagte auch Gladbachs Matthias Ginter. Torhüter Yann Sommer bemängelte ein zu nachlässiges Defensivverhalten: "Wir haben Wolfsburg zu viele Räume gegeben. Dafür haben sie zu viel Qualität."

Naturgemäß einverstanden mit der Leistung seines Teams war Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt: "Wir müssen die kleinen Schritte machen. Gefestigt ist die Mannschaft noch nicht, dafür brauchen wir noch einige Schritte. Aber wir sind natürlich zufrieden mit dem Sieg."

Mit den frühen Toren deckten die Wolfsburger die Schwächen der Gäste in der Defensive auf. Der starke Malli stand dabei zweimal im Blickpunkt.

Starker Malli auf Wolfsburger Seite

Der türkische Nationalspieler bereitete den Angriff zum ersten Treffer selber vor und verwandelte einen Rückpass von Mario Gomez ungestört aus knapp zwölf Metern. Beim zweiten Tor gab der im linken Mittelfeld spielende Malli die sehenswerte Vorlage durch die gesamte Gladbacher Innenverteidigung auf Didavi, der den Ball über Keeper Sommer lupfte.

Die Gladbacher hatten dem wenig entgegenzusetzen. Zum einen arbeitete die Wolfsburger Defensive konzentriert und engagiert. Zum anderen waren die Offensivbemühungen der Borussia zu einfallslos.

Ein Kopfball von Jannik Vestergaard (28.) sorgte für die erste Chance. Zwei Abseitstore von Thorgan Hazard (37.) und Lars Stindl (39.) zeugten zumindest von den Bemühungen der Gladbacher, schon vor der Pause den Anschlusstreffer zu erzielen.

Die Wolfsburger zogen sich in der zweiten Hälfte zurück und kamen nur selten zu Kontern. Die Gäste waren die spielbestimmende Mannschaft, ohne zu großen Chancen zu kommen. Nachdem die Gladbacher Abwehr bei einem der wenigen Wolfsburger Gegenstöße nicht sauber geklärt hatte, traf Guilavogui mit einem abgefälschten Fernschuss. Das Spiel war damit entschieden.

Gladbach mit Spitzenspiel

Am kommenden Samstag empfängt Borussia Mönchengladbach den FC Schalke 04 zum West-Derby und Spitzenspiel. Der VfL Wolfsburg muss zum Nordrivalen Hamburger SV reisen und dort seine zuletzt ansteigende Form erneut unter Beweis stellen.

Fußball · Bundesliga · 14. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 03.12.2017 | 18.00 Uhr

Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Casteels – Verhaegh, Uduokhai, Brooks, Itter (63. William) – Guilavogui, Gerhardt – Origi, Didavi (72. Ntep), Malli – Gomez

3
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Jantschke (31. Cuisance), Elvedi, Vestergaard, Wendt – Zakaria, Ginter – T. Hazard (83. Drmic), Grifo – Stindl, Raffael (83. Bobadilla)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Malli (4.)
  • 2:0 Didavi (25.)
  • 3:0 Guilavogui (71.)

Strafen:

  • gelbe Karte Zakaria (4 )
  • gelbe Karte Elvedi (4 )

Zuschauer:

  • 24265

Schiedsrichter:

  • Benjamin Cortus (Röthenbach (Pegnitz))

Stand: Sonntag, 03.12.2017, 19:53 Uhr

Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 6 8
Ecken 6 5
Abseits 1 5
gewonnene Zweikämpfe 86 68
verlorene Zweikämpfe 68 86
gewonnene Zweikämpfe 55,84 % 44,16 %
Fouls 7 15
Ballkontakte 566 701
Ballbesitz 44,67 % 55,33 %
Laufdistanz 120,39 km 115,23 km
Sprints 211 183
Fehlpässe 58 60
Passquote 85,13 % 89,05 %
Flanken 8 13
Alter im Durchschnitt 25,5 Jahre 26,1 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 03.12.2017, 19:58

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München1535
2.RB Leipzig1527
3.FC Schalke 041526
4.Bor. M´gladbach1525
5.Bayer Leverkusen1524
 ...  
16.SC Freiburg1515
17.Werder Bremen1514
18.1. FC Köln153
Darstellung: