Leverkusen setzt sich von Schalke ab

Schalke 04 - Bayer Leverkusen 0:1

Leverkusen setzt sich von Schalke ab

Bayer Leverkusen hat im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Big Point gelandet und Konkurrent FC Schalke 04 vorerst abgeschüttelt.

Vier Tage nach dem unglücklichen Aus in der Königsklasse nach Elfmeterschießen in Madrid überwanden die Leverkusener beim 1:0 (1:0) in Gelsenkirchen ihre Müdigkeit. Karim Bellarabi gelang in der 35. Minute in der ausverkauften Arena das Siegtor und verschaffte seiner Elf ein Sechs-Punkte-Polster auf den Verfolger. "Das Atletico-Spiel war noch etwas in den Knochen drin", sagte Leverkusens Trainer Roger Schmidt. "Aber wir wussten, wie wichtig das Spiel ist. Jetzt stehen wir da, wo wir am Ende stehen wollen."

Bayer-Trainer Roger Schmidt gönnte einigen seiner Profis eine Pause. Unter anderem blieben Hakan Calhanoglu und Josip Drmic zunächst auf der Bank, dafür rückten Julian Brandt und Stefan Kießling in die Startelf. Bei Schalke ersetzte Kaan Ayhan den gelbgesperrten Benedikt Höwedes in der Dreier-Abwehrkette.

Bellarabi trifft aus spitzem Winkel

Den Tabellen-Nachbarn merkte man die große Bedeutung der Partie für die erneute Champion-League-Qualifikation an. Hohes Risiko im Spiel wurde zunächst vermieden, die Kontrahenten belauerten sich. Beim ersten guten Schalker Angriff landete der Ball nach einem missglückten Leverkusener Abwehrversuch eher zufällig beim völlig freien Klaas-Jan Huntelaar, doch Bayer-Torwart Bernd Leno warf sich in letzter Sekunde dazwischen.

Nach Bellarabis erstem Schussversuch (17.) übernahm Bayer mehr Initiative. Das Leverkusener Spiel wirkte strukturierter und reifer. Zehn Minuten vor der Pause folgte die Belohnung: Simon Rolfes setzte Bellarabi auf der linken Seite mit einem tollen Pass in die Tiefe glänzend in Szene und der Nationalspieler überwand Timon Wellenreuther aus spitzem Winkel mit einem Schuss unter die Latte. Der junge Schalker Torwart sah beim 0:1 wie zuletzt etwas unglücklich aus, weil er zu früh in die Knie gegangen war. Ansonsten zeigte der 19-Jährige aber eine gute Leistung.

Hitzige Zweikämpfe

Im zweiten Durchgang hatte Christian Fuchs Pech bei seinem Schuss, der knapp am langen Eck vorbei strich (51.). Häufig waren die Aktionen nun auf beiden Seiten nicht klar genug, sodass zwingende Torchancen kaum heraussprangen. Zudem musste Schiedsrichter Peter Gagelmann einige Mal die erhitzten Gemüter beruhigen. Schalkes Trainer Roberto Di Matteo wechselte in der 78. Minute Jefferson Farfán für Max Meyer ein und verhalf dem Peruaner damit zu seinem ersten Einsatz nach achtmonatiger Verletzungspause. Farfán wurde mit viel Applaus begrüßt, konnte dem Spiel aber auch keine Wendung mehr geben.

"Im Spielaufbau gab es zu viele Fehler", sagte Schalkes Trainer Roberto Di Matteo. "Daher haben wir das Spiel nicht so kontrolliert. Wir haben uns auch nicht so viele Chancen herausgespielt. Häufig haben wir nicht die richtige Entscheidung getroffen."

Schalke reist nach Augsburg

Leverkusen hat am Ostersamstag um 15:30 Uhr die Chance, gegen den abstiegsbedrohten Hamburger SV nachzulegen. Schalke 04 wird es nach der erst zweiten Heimniederlage der Saison in den verbleibenden acht Spielen immer schwieriger haben, noch den angestrebten vierten Tabellenplatz zu ergattern. Schalke tritt am Ostersonntag beim FC Augsburg an und muss beim Tabellennachbarn auch um Punkte für die Europa-League-Plätze kämpfen.

Fußball · Bundesliga · 26. Spieltag 2014/2015

Samstag, 21.03.2015 | 18.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wellenreuther – Ayhan, J. Matip, Nastasic – Neustädter (64. Goretzka) – Barnetta, Höger, M. Meyer (78. Farfán), C. Fuchs – L. Sané (41. K.-P. Boateng), Huntelaar

0
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Hilbert, K. Papadopoulos (46. Toprak), Spahic, Wendell – J. Brandt, G. Castro, Rolfes, Son (46. Calhanoglu) – Bellarabi, Kießling (78. L. Bender)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bellarabi (35.)

Strafen:

  • gelbe Karte Neustädter (5 )
  • gelbe Karte Höger (9 )
  • gelbe Karte Hilbert (5 )
  • gelbe Karte K. Papadopoulos (4 )
  • gelbe Karte Wendell (7 )
  • gelbe Karte Bellarabi (4 )

Zuschauer:

  • 61973

Schiedsrichter:

  • Peter Gagelmann (Bremen)
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 5 7
Ecken 4 9
Abseits 1 6
gewonnene Zweikämpfe 138 157
verlorene Zweikämpfe 157 138
gewonnene Zweikämpfe 46,78 % 53,22 %
Fouls 17 16
Ballkontakte 667 562
Ballbesitz 54,27 % 45,73 %
Laufdistanz 115,81 km 119,27 km
Sprints 169 215
Fehlpässe 120 87
Passquote 72,48 % 72,47 %
Flanken 9 12
Alter im Durchschnitt 24,7 Jahre 26 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 21.03.2015, 20:27

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 5 15
2. Bor. Dortmund 5 12
3. 1. FC Köln 5 11
4. Bor. M'gladbach 5 10
5. Eintr. Frankfurt 5 10
  ...    
16. Hamburger SV 5 1
16. FC Ingolstadt 5 1
18. FC Schalke 04 5 0
Darstellung: