Schalke setzt sich in der Spitzengruppe fest

Schalkes Daniel Caligiuri jubelt über den Sieg seiner Mannschaft.

SC Freiburg - FC Schalke 04 0:1

Schalke setzt sich in der Spitzengruppe fest

Schalke 04 bleibt in der Erfolgsspur. Die Königsblauen setzten sich dank eines Tores des Ex-Freiburgers Daniel Caligiuri bei den Breisgauern durch.

Damit sind die Schalker seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen. Der SC verlor dagegen sein erstes Heimspiel nach elf Pflichtspielen ohne Niederlage. Der Ex-Freiburger Caligiuri (62.) traf für die Schalker. Der SC bleibt mit lediglich einem Saisonsieg im Tabellenkeller.

"Aufgrund der ersten Hälfte muss man schon sagen, dass unser Sieg heute eher glücklich ist. Wir hatten lange Zeit keinen Zugriff, Freiburg hat uns überrascht. In der Pause mussten wir dann einiges ansprechen und korrigieren. Wir sind kaum ins Pressing gekommen", sagte Schalkes Trainer Domenico Tedesco. "Nach der schweren Woche hat es die Mannschaft toll gemacht, aber die Punktausbeute ist furchtbar. Wir haben ein Tor kassiert, das nicht so oft fällt. Danach war es schwer für uns", zeigte sich Freiburgs Trainer Christian Streich enttäuscht.

Freiburgs Trainer in Foul verwickelt

Vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwaldstadion waren die Schalker in der Anfangsphase unkonzentriert. Die Gäste leisteten sich viele Fehler, Freiburg kam deutlich besser in die Partie. Die personell gebeutelten Breisgauer konnten sich zunächst aber auch keine klaren Torchancen erarbeiten.

So blieb das Foul des Schalkers Benjamin Stambouli an Janik Haberer, der im Fallen Streich an der Seitenlinie von den Beinen holte (3.), die aufregendste Szene der ersten Viertelstunde. Streich trug eine Verletzung an der rechten Schulter davon. Bis Mitte der ersten Hälfte brachten die Schalker in der Offensive so gut wie nichts zustande, der verletzte Leon Goretzka fehlte an allen Ecken und Enden. Freiburg bestimmte das Spiel, richtig gefährlich wurde es aber in beiden Strafräumen nicht.

Bastian Oczipka: "Tut richtig gut."

Sportschau | 04.11.2017 | 00:59 Min.

Freiburg erholt sich von Caligiuris Tor nicht mehr

Das änderte sich in der 29. Minute. Der Schalker Yevhen Konoplyanka war frei durch, traf aber nur den Pfosten. Kurz darauf machte es Nils Petersen auf der Gegenseite nicht besser, der Stürmer scheiterte an der Latte (32.). Nur fünf Minuten später gelang dem Polen Bartosz Kapustka bei seinem Debüt im SC-Trikot per Distanzschuss das gleiche Kunststück.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut der ansonsten starke Petersen, der die große Chance zur Freiburger Führung vergab (50.). Zwölf Minuten später wurde der Distanzschuss Caligiuris von SC-Außenverteidiger Christian Günter ins eigene Tor abgefälscht. Von diesem Schock erholten sich die Freiburger nicht mehr.

Schalke trifft nach der Länderspielpause am Sonntag (19.11.) zuhause auf den Hamburger SV. Freiburg muss am 12. Spieltag nach Wolfsburg reisen.

Fußball · Bundesliga · 11. Spieltag 2017/2018

Samstag, 04.11.2017 | 15.30 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – R. Koch, J. Schuster, Stanko – P. Stenzel, Frantz (61. Abrashi), Höfler, Günter – Haberer, Kapustka (75. Kath) – Petersen (78. Terrazzino)

0
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Stambouli, Naldo, Kehrer – D. Caligiuri, Meyer, Oczipka – McKennie, Konopljanka (65. Harit) – Di Santo (79. Embolo), Burgstaller (90.+3 Reese)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 D. Caligiuri (62.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kath (1 )
  • gelbe Karte Stambouli (3 )

Zuschauer:

  • 24000

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Stand: Samstag, 04.11.2017, 17:26 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 2 4
Ecken 6 1
Abseits 0 0
gewonnene Zweikämpfe 95 92
verlorene Zweikämpfe 92 95
gewonnene Zweikämpfe 50,8 % 49,2 %
Fouls 14 12
Ballkontakte 610 595
Ballbesitz 50,62 % 49,38 %
Laufdistanz 119,13 km 117,76 km
Sprints 186 214
Fehlpässe 55 39
Passquote 86,01 % 89,71 %
Flanken 11 11
Alter im Durchschnitt 25,7 Jahre 25,6 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 04.11.2017, 17:22

Darstellung: