Leverkusen erobert Rang zwei zurück

Leverkusen siegt gegen Mainz

Bayer Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 2:0

Leverkusen erobert Rang zwei zurück

Bayer Leverkusen ist wieder auf den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga geklettert.

Die Rheinländer unterstrichen im Duell am Sonntag (28.01.2018) mit dem FSV Mainz 05 ihre Favoritenrolle und bezwangen die Rheinhessen mit 2:0 (0:0). Zuvor hatte zehn Spieltage lang kein Tabellenzweiter seine Partie gewinnen können.

Wieder an Schalke vorbei

Damit ist die Bayer-Elf bestes Team hinter dem weit enteilten Tabellenführer Bayern München und zog dank des besseren Torverhältnisses wieder am FC Schalke 04 vorbei. Die seit 16 Auswärtsspielen sieglosen Mainzer hingegen rücken immer näher an die Abstiegsränge.

Robin Zentner: "Jede Woche ist eine schwierige Woche"

Sportschau | 28.01.2018 | 01:43 Min.

"Mainz hat in der ersten Hälfte die Räume dicht gemacht, wir sind nicht entscheidend durchgekommen. Manchmal braucht man einen Treffer aus der Distanz, damit sich Räume ergeben", sagte Leverkusens Nationalspieler Julian Brandt und zeigte sich beinahe euphorisch: "Hier wächst etwas Großes heran, wir spielen eine super Saison."

Umstellung auf eigene Faust

Vor 25.471 Zuschauern in der Arera erzielten Leon Bailey (48. Minute) und Wendell (68./Foulelfmeter) die Treffer. Bailey hatte vor seinem Tor mit Brandt die Seiten getauscht, ihren Trainer Heiko Herrlich hatten sie dabei nicht eingeweiht. Brandt: "Das haben wir auf dem Platz selbst entschieden. Leon wollte auf rechts, mir ist das egal, wo ich spiele. Hauptsache, beide Positionen sind besetzt. Dann hat der Leon sein Tor gemacht. Da geht der Plan auf."

Der Mainzer Sportchef Rouven Schröder gab zu: "Nach dem 0:1 haben wir nicht mehr ins Spiel gefunden. Wir haben offensiv gewechselt, müssen uns aber mehr zutrauen und ballsicherer sein." Abwehrspieler Giulio Donati klagte: "Dieses Supertor hat den Rhythmus kaputt gemacht."

Und auch Trainer Sandro Schwarz räumte ein: "Ein verdienter Sieg für Leverkusen. Wir konnten keine Nadelstiche setzten. Mit dem schönen Tor von Bailey war aber der Stecker bei uns gezogen, und mit dem Elfmeter war der Deckel drauf."

Mainz sofort unter Druck

Die Gäste, deren Abwehrreihe bei Ballverlust von einer Dreierreihe zur Fünferkette wuchs, gerieten von Beginn an unter Druck. Über die schnellen Außenspieler Brandt und Bailey kamen die Gastgeber immer wieder gefährlich vor das Mainzer Tor. Die erste gute Möglichkeit für Bayer vergab Lars Bender (16.) aus kurzer Distanz, zwei Minuten später schoß Bailey einen Freistoß knapp über das Tor.

Die kompakte Deckungsreihe der Rheinhessen stand gut, bei den wenigen Kontern brachten die Mainzer aber keine wirkliche Torgefahr zustande. Immer wieder versuchten die Leverkusener mit langen Bällen hinter die Mainzer Abwehrreihe zu kommen, doch entweder fehlte die Genauigkeit oder die Gäste schlossen die Lücken schnell.

Achtes Tor von Bailey

Ein Kopfball von Bayer-Mittelstürmer Lucas Alario verfehlt das Ziel kurz vor der Pause nur knapp. Ein perfektes Abspiel des Argentiniers führte dann zum Führungstreffer für die Leverkusener. Nach einem Pass von Alario kam Bailey in Schussposition und traf aus 18 Meter in die linke Ecke des Mainzer Tores zum 1:0.

Es war der achte Saisontreffer des Jamaikaners, der damit auch einen Vereinsrekord aufstellte. Seit 25 Bundesligaspielen hat Bayer in jedem Spiel mindestens einmal getroffen und damit die bisherige Bestmarke von 24 aus der Saison 1999/2000 übertroffen. Für die Entscheidung sorgte der Brasilianer Wendell, der einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte (68.). Zuvor hatte Donati den Leverkusener Alario im Strafraum festgehalten.

Mainz jetzt gegen die Bayern

Bayer kann nun am nächsten Samstag (03.02.2018) in Freiburg einen weiteren Schritt in Richtung Champions League machen. Mainz hat zeitgleich Bayern München zu Gast, da droht der Sturz auf den Relegationsrang.

Fußball · Bundesliga · 20. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 28.01.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – L. Bender (64. Henrichs), Tah, S. Bender, Wendell – Baumgartlinger (28. Kohr), Ch. Aranguiz – Brandt (82. Havertz), K. Volland, Bailey – Alario

2
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Zentner – Hack, Gbamin, Diallo – Donati, de Jong (61. Holtmann), Brosinski (61. Berggreen) – Serdar, Latza – Quaison, Muto (75. Ujah)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bailey (48.)
  • 2:0 Wendell (68./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Bailey (2 )
  • gelbe Karte de Jong (2 )
  • gelbe Karte Donati (2 )

Zuschauer:

  • 25.471

Schiedsrichter:

  • Frank Willenborg (Osnabrück)

Stand: Sonntag, 28.01.2018, 17:24 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 3 1
Ecken 13 0
Abseits 0 1
gewonnene Zweikämpfe 105 100
verlorene Zweikämpfe 100 105
gewonnene Zweikämpfe 51,22 % 48,78 %
Fouls 10 14
Ballkontakte 831 460
Ballbesitz 64,37 % 35,63 %
Laufdistanz 121,34 km 116,7 km
Sprints 240 220
Fehlpässe 62 64
Passquote 89,9 % 74,9 %
Flanken 17 6
Alter im Durchschnitt 24,7 Jahre 25,4 Jahre

Stand: 28.01.2018, 18:28

Darstellung: