Furiose Leverkusener zerstören Gladbachs Serie

Leverkusens Hernandez jubelt

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 5:0

Furiose Leverkusener zerstören Gladbachs Serie

Im elften Bundesliga-Spiel hat es Andre Schubert erwischt. Mit Mönchengladbach verliert der Borussia-Trainer deutlich in Leverkusen.

Borussia Mönchengladbach hat durch einen Dreierpack von Javier Hernandez und einen Doppelpack von Stefan Kießling die erste Pleite unter Trainer Andre Schubert in der Bundesliga hinnehmen müssen. Im Derby bei Bayer 04 Leverkusen unterlagen die "Fohlen" mit 0:5 (0:1) und rutschten auf den fünften Tabellenplatz (26 Punkte) zurück. "Wir haben dem Gegner heute zu sehr in die Karten gespielt. Dazu haben dann auch die Kräfte nachgelassen", fand Schubert nach der Partie Gründe für die Niederlage. Kapitän Granit Xhaka gab zu: "Das war eine katastrophale Leistung. Wir haben uns viel vorgenommen und dann passiert sowas."

Ex-Nationalspieler Kießling, der zuletzt meist nur Ergänzungsspieler war und eine Chance von Anfang an erhalten hatte, traf in der 30. und 66. Minute zweimal per Kopf. Dazu legte der 31-Jährige zwei der Hernandez-Treffer auf. Trotzdem blieb Kießling bescheiden: "Ich habe das für die Mannschaft getan, was ich kann. Schön, dass es für uns so geklappt hat."

Zuverlässiger Hernandez

Bayers Tor-Garant Hernandez schoss die weiteren Treffer zum 2:0 (63.), 4:0 (75.) und 5:0 (76.). Der Mexikaner war damit in sechs der letzten sieben Ligaspielen erfolgreich. Durch den Sieg verbesserte sich Bayer mit 24 Punkten auf Platz sechs. Hernandez hat zehn Saisontore erzielt. "Es ware eine schwere Woche für uns. Dass die Mannschaft in so einer Situation, so eine Leistung zeigt, verdient Respekt", zeigte sich auch Bayer-Trainer Schmidt erleichtert.

Im Duell der beiden Champions-League-Ausscheider neutralisierten sich beide Teams in der ausverkauften Leverkusener Arena über weite Strecken der ersten Halbzeit. Zwar zeigten beide Mannschaften große Lauf- und Kampfbereitschaft, aber Torchancen blieben lange Zeit Mangelware. Das Leverkusener Führungstor erwies sich als Befreiung für die Gastgeber. Plötzlich klappten wieder Ballstafetten, die man zuletzt kaum bei der Schmidt-Elf gesehen hatte.

Weniger Chancen in Halbzeit eins

So prüfte Karim Bellarabi (33.) Gladbachs Torwart Yann Sommer. Auf der Gegenseite setzte sich Julian Korb (38.) im Laufduell mit Jonathan Tah durch, verfehlte allerdings mit einem Außenristschuss knapp das Bayer-Tor. Die Gastgeber hatten in der 41. Minute mit einem Pfosten-Freistoß von Hakan Calhanoglu aus 22 Metern Pech.

In Halbzeit zwei kam Gladbach kurz auf. Der zur Pause eingewechselte Raffael (55.) traf aus 20 Metern per Freistoß nur den Pfosten. Doch dann explodierte Leverkusen. Zwei Doppelpacks innerhalb kurzer Zeit bescherten den Gastgebern einen sicheren und auch in der Höhe verdienten Erfolg. "Der Sieg war wichtig für uns", meinte Christoph Kramer. "Bei einer Niederlage wäre es unter dem Weihnachtsbaum etwas dunkler geworden."

Pokal und Bundesliga zum Ausklang

Für beide Mannschaften steht zum Abschluss des Jahres eine weitere englische Woche an. Leverkusen muss im Pokal-Achtelfinale zu Süd-Regionalligist SpVgg Unterhaching und dann in der Bundesliga nach Ingolstadt. Mönchengladbach empfängt im DFB-Pokal Werder Bremen und dann zum Ausklang einer ereignisreichen Hinrunde Aufsteiger SV Darmstadt 98.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 16. Spieltag 2015/2016

Samstag, 12.12.2015 | 18.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Hilbert (46. Donati), Tah, Toprak, Wendell – Bellarabi, Kramer, Kampl (87. Frey), Calhanoglu – Chicharito (79. Mehmedi), Kießling –

5
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Jantschke (46. Elvedi), Christensen, Nordtveit – Korb, Dahoud (81. M. Schulz), Xhaka, Wendt – Traore (46. Raffael) – Stindl, Drmic

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kießling (30.)
  • 2:0 Chicharito (63.)
  • 3:0 Kießling (66.)
  • 4:0 Chicharito (75.)
  • 5:0 Chicharito (76.)

Strafen:

  • gelbe Karte Jantschke (2 )
  • gelbe Karte Korb (3 )

Zuschauer:

  • 30210

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

red/dpa/sid

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 34 88
2. Bor. Dortmund 34 78
3. Bayer Leverkusen 34 60
4. Bor. M'gladbach 34 55
5. FC Schalke 04 34 52
  ...    
16. Eintr. Frankfurt 34 36
17. VfB Stuttgart 34 33
18. Hannover 96 34 25
Darstellung: