Werder demontiert Bayer

Spielszene Leverkusen - Bremen

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:4

Werder demontiert Bayer

Werder Bremen hat dank einer Gala-Vorstellung von Torjäger Claudio Pizarro den Befreiungsschlag geschafft und das letzte Aufgebot von Bayer Leverkusen demontiert: Bei der ohne sieben verletzte Akteure angetretenen Werkself gewannen die Hanseaten vor allem durch drei Pizarro-Treffer mit 4:1 (1:0) .

Fin Bartels (5.) und Pizarro (55./65., Foulelfmeter/83.) schossen die Norddeutschen auf die Siegerstraße, nach fünf Spielen gelang den Bremern damit wieder ein "Dreier". Papy Djilobodji (69., Eigentor) sorgte für Leverkusens Treffer.

Bayer enttäuschte unter Ersatz-Trainer Markus Krösche, der weiter den mit einem Innenraumverbot für drei Spiele belegten Chefcoach Roger Schmidt vertrat, auf der ganzen Linie und kassierte die dritte Pleite in Folge. "Das Spiel ist ganz anders gelaufen, als wir uns das vorgestellt haben. Nach dem schnellen Rückstand haben wir versucht, Druck zu machen, mussten aber noch weitere Gegentore hinnehmen. Dann war es extrem schwer", meinte Krösche nach der Partie. Im Kampf um einen Europacupplatz ist die Niederlage ein weiterer herber Rückschlag. Aber nicht nur das schmerzt die Rheinländer, zu allem Unglück hat sich mit Roberto Hilbert auch noch ein weiterer Stammspieler verletzt.

"Er wird voraussichtlich wochenlang ausfallen", sagte Sportchef Rudi Völler. Hilbert war nach einem Zusammenstoß mit Bremens Santiago Garcia in der 76. Minute mit der Trage vom Feld gebracht und für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Leverkusener Lazarett

Dabei hat Bayer eigentlich schon genug Verletzte. Gegen Werder mussten die Leverkusener ohne Lars Bender (Muskelfaserriss), Ömer Toprak (Muskelfaserriss), Jonathan Tah (muskuläre Probleme), Kevin Kampl (Wadenbeinbruch), Kyriakos Papadopoulos (Kapselverletzung im Knie), Stefan Kießling (Hüftverletzung) und Charles Aranguiz (Aufbautraining) auskommen.

Nach dem frühen Gegentor wirkte Bayer geschockt und fand nicht zu seinem gewohnten Spiel. Werder machte die Räume eng und ließ die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Mit gelegentlichen Kontern setzten die Gäste immer wieder Nadelstiche. Leverkusen zog zwar in der zweiten Halbzeit das Tempo an, aber Vieles blieb Stückwerk und in der größten Druckphase fiel dann auch noch das zweite Bremer Tor durch Pizarro.

Auch Chicharito fällt aus

Bremen verlässt mit dem Sieg den Relegationsplatz und Trainer Viktor Skripnik kann zuversichtlich und ein klein wenig entspannter dem richtungweisenden Kellerduell gegen Schlusslicht Hannover 96 entgegenblicken. "Ich bin sehr zufrieden, dass wir gewonnen und drei Punkte geholt haben. Wir müssen aber weiter kämpfen und gegen Hannover nachlegen", so der Coach. Für Leverkusen wird es jetzt noch schwerer. Am Samstag muss man nach Augsburg - und das nicht nur ohne die zahlreichen Verletzten sondern auch noch ohne Chicharito, der nach der fünften Gelben Karte eine Partie aussetzen muss.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2015/2016

Mittwoch, 02.03.2016 | 20.00 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Hilbert (76. Henrichs), Jedvaj, Ramalho, Wendell – Calhanoglu, Kramer – Bellarabi, Brandt (46. Kruse), Mehmedi – Chicharito (86. Frey)

1
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Wiedwald – Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia – Grillitsch – Öztunali, Fritz (88. Kleinheisler), Junuzovic, Bartels (61. Veljkovic) – Pizarro (84. Ujah)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bartels (5.)
  • 0:2 Pizarro (55.)
  • 0:3 Pizarro (64./Foulelfmeter)
  • 1:3 Djilobodji (69./Eigentor)
  • 1:4 Pizarro (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Chicharito (5 )
  • gelbe Karte Djilobodji (3 )

Zuschauer:

  • 25506

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

/sid/dpa | Stand: 02.03.2016, 21:55

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 34 88
2. Bor. Dortmund 34 78
3. Bayer Leverkusen 34 60
4. Bor. M'gladbach 34 55
5. FC Schalke 04 34 52
  ...    
16. Eintr. Frankfurt 34 36
17. VfB Stuttgart 34 33
18. Hannover 96 34 25
Darstellung: