Leverkusen trotzt Bayern Remis ab

Toprak (l.) und Calhanoglu (r.) im Duell mit Bayerns Costa

Leverkusen trotzt Bayern Remis ab

Mit mutigem Verteidigen nach vorn macht Bayer Leverkusen Spitzenreiter Bayern München viel Mühe und verdient sich einen Punkt. Personell mussten die Münchener weitere Rückschläge hinnehmen.

Nach einer turbulenten Woche mit einigen Themen außerhalb des Platzes musste sich Bayern München bei einem aggressivem Bayer 04 Leverkusen mit einem 0:0 zufrieden geben. Trotzdem war Trainer Pep Guradiola nicht unzufrieden: "Die Mannschaft hat das gut gemacht, sich in der zweiten Halbzeit auch Vorteile erspielt. Es hat dann nicht gereicht."

Damit behaupteten die Bayern, die die letzten Minuten nach Gelb-Rot gegen Xabi Alonso (84.) in Unterzahl spielten, ihren Vorsprung von acht Punkten auf Verfolger Borussia Dortmund. "Bayern war zwar zwischendrin etwas stärker. Aber letztlich war das Unentschieden gerecht", meinte Leverkusens Christoph Kramer und auch Trainer Roger Schmidt sagte: "Wir haben über weite Strecken den Ball gut vom Tor weg gehalten, haben versucht zu attackieren. Wir können zufrieden sein."

Viel Taktik zu Beginn

Trotz hochkarätiger Offensivreihen passierte in Halbzeit eins Richtung Tor wenig. Für Leverkusen gab der in der Defensive sehr aufmerksame Ömer Toprak mit einem Kopfball den einzigen Versuch Richtung Bayern-Tor ab. Die Gäste hatten durch Kingsley Coman (21.), der aus spitzem Winkel an Torwart Bernd Leno scheiterte, ihre beste Möglichkeit im ersten Durchgang.

Mehr Betrieb in Halbzeit zwei

Erst in der zweiten Hälfte gab es mehr Szenen in Richtung Tor. Zunächst hatten die Gastgeber eine stärkere Phase und dann kamen die Münchener nach der Hereinnahme von Thomas Müller ab der 60. Minute besser auf. Der Nationalstürmer hatte in der 64. und 65. Minute gleich zwei Großchancen, setzte den Ball aber jeweils über das Tor. "Da hätten wir sicher den entscheidenden Schlag setzen können. Aber es hat heute nicht gepasst", urteilte Bayern-Verteidiger Holger Badstuber.

Insgesamt verteidigte Leverkusen geschickt und mit viel Engagement, so dass die Punkteteilung in Ordnung ging, obwohl acht Minuten vor Spielende Robert Lewandowski freistehend vor Leno noch eine große Möglichkeit zum Siegtreffer vergab.

Harte Wochen für beide Teams

Für Leverkusen bleibt der vierte Platz in Reichweite. "Wir sind noch in drei Wettbewerben im Rennen. Die nächsten Wochen werden noch anstrengend", sagte Bayer-Veteidiger Jonathan Tah. Die nächste Aufgabe wartet am Dienstag (09.02.16) mit dem DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen. Danach geht es in der Bundesliga nach Darmstadt und in der Europa League nach Lissabon.

Auch für die personell weiter gebeutelten Münchener - bei denen Arturo Vidal verletzt ausgewechselt wurde - stehen wichtige Tage an. Im DFB-Pokal tritt der Favoit am Mittwoch beim Zweitligisten VfL Bochum an. Und nach dem Bundesliga-Spiel in Augsburg wartet das Champions-League-Duell mit Italiens Meister Juventus Turin.

Fußball · Bundesliga · 20. Spieltag 2015/2016

Samstag, 06.02.2016 | 18.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Jedvaj (52. Hilbert), Tah, Toprak, Wendell – Bellarabi (87. Mehmedi), Kramer, Kampl, Calhanoglu – Chicharito, Kießling (74. Brandt) –

0
Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Lahm, Kimmich, Badstuber, Alaba – Xabi Alonso – Robben (60. T. Müller), Douglas Costa, Vidal (52. Thiago), Coman (87. Rode) – Lewandowski

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbrote Karte Xabi Alonso (84./Wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer:

  • 30210

Schiedsrichter:

  • Knut Kircher (Rottenburg)
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen Bayern München

Bayern München

Tore 0 0
Schüsse aufs Tor 2 1
Ecken 6 8
Abseits 4 2
gewonnene Zweikämpfe 103 115
verlorene Zweikämpfe 115 103
gewonnene Zweikämpfe 47,25 % 52,75 %
Fouls 17 10
Ballkontakte 446 666
Ballbesitz 40,11 % 59,89 %
Laufdistanz 111,91 km 107,92 km
Sprints 247 212
Fehlpässe 86 101
Passquote 65,6 % 77,7 %
Flanken 8 9
Alter im Durchschnitt 24,8 Jahre 27 Jahre

sid | Stand: 06.02.2016, 20:45

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 34 88
2. Bor. Dortmund 34 78
3. Bayer Leverkusen 34 60
4. Bor. M'gladbach 34 55
5. FC Schalke 04 34 52
  ...    
16. Eintr. Frankfurt 34 36
17. VfB Stuttgart 34 33
18. Hannover 96 34 25
Darstellung: