Eiskalte Schalker bezwingen Köln

1. FC Köln - Schalke 04 1:3 (1:2)

Eiskalte Schalker bezwingen Köln

Der FC Schalke 04 hat mit einer engagierten Leistung beim 1. FC Köln gewonnen. Vor allem dank der besseren Chancenverwertung verlässt der Ruhrgebietsklub das Rheinland als Sieger.

Der FC Schalke 04 nimmt mit nun 41 Punkten wieder Kurs auf die Königsklassen-Plätze. In einem begeisternden, temporeichen und höchst attraktiven West-Derby in der Fußball-Bundesliga machten Klaas-Jan Huntelaar mit einem Foulelfmeter, Max Meyer und Franco Di Santo vor 49.300 Zuschauern den 3:1 (2:1)-Erfolg der Königsblauen beim zunehmend im Mittelmaß versinkenden 1. FC Köln perfekt. Der Premierentreffer von Leonardo Bittencourt im Geißbock-Trikot (33.) war für die mittlerweile viermal in Serie sieglosen Kölner zu wenig.

"Schalke hat die Torchancen genutzt, wir einfach nicht. Wenn das Spiel 5:5 ausgeht, dann wäre das auch in Ordnung", sagte Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke. "Wir hatten einen unglücklichen Start, haben uns dann aber viele Chancen herausgespielt, diese aber nicht verwertet. Dann gewinnt man so ein Spiel auch nicht. Ansonsten haben wir ein gutes Spiel gemacht", sagte FC-Trainer Peter Stöger.

André Breitenreiter war dagegen zufrieden. "In der ersten Halbzeit war das ein sehr attraktives Spiel für die Zuschauer. Als Trainer wird man da natürlich wahnsinnig. In der zweiten Halbzeit haben wir das dann viel besser und kompakter gemacht", sagte der Schalke-Trainer.

Chancen im Minutentakt

Die Gelsenkirchener legten dank Kölner Mithilfe einen Blitzstart hin. Dominic Maroh foulte nach knapp 60 Sekunden Pierre-Emile Højbjerg im Strafraum - die Elfmetermöglichkeit ließ sich Huntelaar nicht entgehen.

Danach wurde es mit Chancen im Minutentakt geradezu turbulent: Modeste setzte einen Kopfball knapp daneben (9.), Kölns Keeper Timo Horn bewahrte sein Team gegen Højbjerg vor einem weiteren Gegentreffer (11.), ehe Modeste eine Bittencourt-Rechtsflanke um wenige Zentimeter verfehlte (15.).

Nur 180 Sekunden später unterlief dem Schalker Johannes Geis ein grober Fehler, als er auf Torwart Ralf Fährmann zurückpasste, dabei Bittencourt übersah, der dieses Geschenk gegen den glänzend reagierenden Schalker Schlussmann aber nicht nutzte.

Di Santo sorgt für die Entscheidung

Besser machte es dagegen Meyer: Er nahm eine Højbjerg-Vorlage auf und ließ Horn keine Chance. Köln fightete um den Anschluss, den Bittencourt per Kopf herstellte. Schon eine Minute später hätte Schalkes Younes Belhanda den alten Abstand wieder herstellen können, scheiterte aber am Aluminium (34.).

Nach dem Wechsel agierten die Rheinländer fast nur noch im Vorwärtsgang. Fährmann verhinderte bei einem fulminanten Freistoß von Marcel Risse (60.) und bei einem Schuss des eingewechselten Philipp Hosiner (72.) zweimal den Ausgleich. Dann sorgte der ebenfalls eingewechselte Di Santo per Kopf für die Entscheidung.

Schalke muss zum Spitzenspiel nach Berlin

Auf die Schalker wartet jetzt ein Spitzenspiel: Bei Hertha BSC muss die Mannschaft von André Breitenreiter nachweisen, dass sie nachhaltig um die Champions-League-Plätze mitspielen kann. Die Kölner treten in Hannover an und könnten den Niedersachsen mit einem Auswärtssieg auch noch die letzte Hoffnung rauben, dass sie den Abstieg womöglich doch noch verhindern können.

Fußball · Bundesliga · 25. Spieltag 2015/2016

Samstag, 05.03.2016 | 15.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Sörensen, Maroh, Heintz, Hector – Lehmann, Gerhardt (84. Osako) – Risse, Bittencourt, Mladenovic (71. Hosiner) – Modeste

1
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Caicara, Matip, Neustädter, Aogo – Höjbjerg, Geis (78. Kolasinac) – Schöpf (60. Sané), Meyer, Belhanda – Huntelaar (73. Di Santo)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Huntelaar (2./Foulelfmeter)
  • 0:2 Meyer (23.)
  • 1:2 Bittencourt (33.)
  • 1:3 Di Santo (76.)

Strafen:

  • gelbe Karte Maroh (5 )

Zuschauer:

  • 49300

Schiedsrichter:

  • Wolfgang Stark (Ergolding)
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 1 3
Schüsse aufs Tor 9 4
Ecken 7 5
Abseits 1 0
gewonnene Zweikämpfe 104 100
verlorene Zweikämpfe 100 104
gewonnene Zweikämpfe 50,98 % 49,02 %
Fouls 13 15
Ballkontakte 642 706
Ballbesitz 47,63 % 52,37 %
Laufdistanz 120,38 km 123,35 km
Sprints 216 223
Fehlpässe 83 72
Passquote 79,9 % 84,71 %
Flanken 16 12
Alter im Durchschnitt 25,6 Jahre 25 Jahre

sid/red/dpa | Stand: 05.03.2016, 17:31

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 13 30
2. RB Leipzig 12 30
3. Hertha BSC 12 24
4. Eintr. Frankfurt 12 24
5. 1. FC Köln 12 22
  ...    
16. Werder Bremen 12 8
17. FC Ingolstadt 04 12 6
18. Hamburger SV 12 4
Darstellung: