Köln und Bremen trennen sich torlos

Spielszene Köln gegen bremen

1. FC Köln - Werder Bremen 0:0

Köln und Bremen trennen sich torlos

Der 1. FC Köln und Werder Bremen trennen sich im Krisengipfel torlos und bleiben ohne Sieg in der Bundesliga.

Kein Sieger, zwei Verlierer: In einem extrem zerfahrenen Spiel war der FC dem Sieg näher als die Gäste, er offenbarte aber erneut seine großen Defizite im Torabschluss. "Die Jungs haben alles reingeschmissen, aber wir machen es uns selbst schwer. Es waren genug Möglichkeiten da", beklagte FC-Trainer Peter Stöger die wieder einmal schwache Chancenverwertung.

Starke Kölner Anfangsphase

Der FC begann stark: Sehrou Guirassy ersetzte kurz vor Anpfiff noch Claudio Pizarro und stand gleich im Mittelpunkt - doch zwei Kopfbälle (6., 9.) und ein Distanzschuss (13.) brachten nichts ein. Nach der frühen Drangphase der Gastgeber verflachte die Partie immer mehr. Die bessere Mannschaft blieb aber Köln.

Heintz: "Was haben wir verbrochen?"

Sportschau | 21.10.2017 | 01:59 Min.

Dramatik kurz vor Schluss

Nach der Pause hatten die Gäste dann die erste Chance: Maximilian Eggestein tauchte plötzlich frei vor dem Kölner Tor auf - schoss aber deutlich vorbei. Auf der anderen Seite scheiterte der auffällige Leonardo Bittencourt an Werder-Keeper Jiri Pavlenka (55.). Köln erhöhte den Druck, rannte aber zu hektisch an.

Dennoch ergaben sich große Gelegenheiten für die Geißböcke. Zuerst vergab Guirassy, indem er statt abzuschließen noch einen Haken schlug (81.). Fünf Minuten später musste es zwingend 1:0 für die Kölner stehen, aber wieder vergab Guirassy die Riesenchance zum Sieg kläglich. Auf der Gegenseite rettete Konstantin Rausch noch einmal auf der Linie (90.) das Remis für die Gastgeber.

Florian Kainz: "Haben gute Chancen gehabt"

Sportschau | 21.10.2017 | 01:37 Min.

Köln sieglos ins Derby

Der FC muss nun im DFB-Pokal zu Hertha BSC reisen, bevor es am nächsten Samstag (28.10.) zum rheinischen Duell mit Bayer Leverkusen kommt. Für Bremen geht es ebenfalls im Pokal weiter. Die Werderaner treffen dort auf Hoffenheim. "Irgendwann müssen wir dieses Erfolgserlebnis einfach erzwingen. Am besten schon am Mittwoch im Pokal," gibt Werder-Trainer Alexander Nouri die Richtung vor. Dann vermutlich wieder mit Max Kruse, der schon gegen Köln ein zehnminütiges Comeback nach seiner Verletzungspause gab. In der Liga folgt am Sonntag (29.10.) das nächste wichtige Spiel zuhause gegen den FC Augsburg.

Fußball · Bundesliga · 9. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 22.10.2017 | 13.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, K. Rausch – Zoller (66. Handwerker), Jojic (85. Sörensen), S. Özcan, Bittencourt – Osako (79. Klünter), Guirassy

0
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Pavlenka – Gebre Selassie, L. Sané, Moisander, Augustinsson – M. Eggestein, Delaney – Bartels (46. Hajrovic), Junuzovic, F. Kainz (82. M. Kruse) – Belfodil (60. J. Eggestein)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte S. Özcan (1 )
  • gelbe Karte Belfodil (1 )
  • gelbe Karte Zoller (1 )
  • gelbe Karte F. Kainz (3 )
  • gelbe Karte Hajrovic (3 )
  • gelbe Karte Jojic (1 )

Zuschauer:

  • 50000

Schiedsrichter:

  • Robert Kampka (Mainz)

Stand: Sonntag, 22.10.2017, 15:23 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Tore 0 0
Schüsse aufs Tor 9 1
Ecken 3 6
Abseits 2 2
gewonnene Zweikämpfe 117 88
verlorene Zweikämpfe 88 117
gewonnene Zweikämpfe 57,07 % 42,93 %
Fouls 16 20
Ballkontakte 541 587
Ballbesitz 47,96 % 52,04 %
Laufdistanz 114,68 km 116,36 km
Sprints 241 223
Fehlpässe 65 60
Passquote 77,43 % 82,35 %
Flanken 14 14
Alter im Durchschnitt 24,7 Jahre 26,9 Jahre

Mehr zum diesem Thema heute in der "Sportschau Bundesliga am Sonntag", 21.45 Uhr, WDR Fernsehen.

sid/red | Stand: 22.10.2017, 15:39

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München1229
2.FC Schalke 041223
3.RB Leipzig1223
4.Bor. M´gladbach1221
5.Bor. Dortmund1220
 ...  
16.Werder Bremen128
17.SC Freiburg128
18.1. FC Köln122
Darstellung: